Künstlerische Intervention am ZI: Schirin Kretschmann, Let’s Slip into her Shoes (V), 2017

Künstlerische Intervention am ZI: Schirin Kretschmann, Let’s Slip into her Shoes (V), 2017

Schirin Kretschmann, Let’s Slip into her Shoes (V), 2017

Schirin Kretschmanns Rauminterventionen bestehen aus einer intensiven Erkundung der situativen Begebenheiten von Orten. Für die Arbeit „Let’s Slip into her Shoes (V)“ im ZI trägt die Künstlerin bläulich-schwarzes Lederfett auf die Wände des Treppenhauses auf. Das Fett beginnt augenblicklich mit dem Putz zu reagieren, zieht in die Oberfläche der Wand ein und bildet hierbei über die ursprünglichen Grenzen des Materialauftrags hinaus deutlich erkennbare Höfe aus. Während sie den pastosen Materialauftrag mancherorts stehen lässt, nimmt sie das Fett an anderen Stellen wieder ab. Die zurückbleibenden rechteckigen Farbfelder weisen dadurch unterschiedliche Verläufe und Intensitäten auf.
Dieser malerische Prozess lässt neben den Farbspuren, die durch die Intervention selbst entstehen, auch die Handlungsspuren vergangener Nutzung hervortreten. Bohrlöcher und Verspachtelungen, Kratzer und Abreibungen werden als Zeugnisse der Geschichte des Ortes lesbar. Zugleich wird man beim Betrachten der Fettformate vom Duft des Materials begleitet.
Indem Kretschmann ihre Werke als synästhetische, räumliche und temporale Arbeiten anlegt, öffnet sie die Grenze zum Publikum. Denn es handelt sich bei den aufgetragenen Feldern nicht um abgeschlossene Wandarbeiten, sondern vielmehr um Versuchsanordnungen, die im Moment des Wahrnehmens im Werden begriffen sind und mit verschiedenen Sinnen erlebt werden können.

Besucherinformation
Die Arbeit kann Mo-Fr, 9.00-20.00 Uhr besichtigt werden. Bitte melden Sie sich an der Eingangsaufsicht der Bibliothek im I. OG und sperren Sie Mäntel und Taschen in den dafür vorgesehenen Schließfächern ab.
Die Arbeit ist erreichbar über den Treppenaufgang Ost im Lesesaal I (Süd-Östliches Treppenhaus, Zugang zu den Magazinebenen).

Subnavigation

Navigation