Albert Renger-Patzsch (1897-1966): Architektur im Blick des Fotografen



ALBERT RENGER-PATZSCH (1897-1966)
Architektur im Blick des Fotografen 

Eine Ausstellung im Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Das Zentralinstitut für Kunstgeschichte präsentiert erstmals eine Auswahl seines reichen Bestandes an Architekturaufnahmen des Fotografen Albert Renger-Patzsch, der zu den bedeutendsten Vertretern der Neuen Sachlichkeit zählt.

In der Ausstellung sind 65 Original-Abzüge zu sehen, von denen die meisten Ende der zwanziger Jahre in Zusammenhang mit dem Buchprojekt Norddeutsche Backsteindome entstanden, das 1930 im Deutschen Kunstverlag erschien. Die eindrucksvollen Fotografien gotischer Kirchenbauten in Norddeutschland und Polen, darunter zahlreiche bislang unpublizierte Aufnahmen von Fassaden und Gewölben, nehmen einen zentralen Platz im Werk des Künstlers ein.

 

Marienkirche in Lübeck
Ansicht von Osten
Sterngewölbe im Westbau der Marienkirche von Stralsund

 

Seitenanfang