Kurzbeschreibung


Kunstchronik



Kurzbeschreibung

Seit Anfang 1948 gibt das Zentralinstitut in Zusammenarbeit mit dem Verlag Hans Carl die Zeitschrift

Kunstchronik. Monatsschrift für Kunstwissenschaft, Museumswesen und Denkmalpflege

heraus. Seit der Gründung des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker ist sie auch dessen Nachrichtenblatt. Die Auflage liegt derzeit bei durchschnittlich rund 2.000 Exemplaren.

Der Untertitel der Zeitschrift benennt in knapper Form ihre inhaltlichen Schwerpunkte: kritische Berichte aus kunsthistorischer Warte über kulturpolitische Fragen, Tagungen und Ausstellungen, Institutionen und neue Funde, Informationen über den Fortgang der Forschung in Gestalt von Literaturberichten und Rezensionen. Neben deutschen druckt die Kunstchronik auch Beiträge in englischer, französischer und italienischer Sprache (siehe aktuelle Inhaltsverzeichnisse).

Seit dem Märzheft 2011 tritt die Kunstchronik in rotem Gewande und neuem Layout auf:

Kunstchronik - Cover März 2011

Diesem neuen Erscheinungsbild soll – bei Beibehaltung des streng wissenschaftlichen Anspruchs der Zeitschrift – eine inhaltliche Modernisierung und Aktualisierung korrespondieren. Ein klarer Imperativ ist und bleibt hierbei die Internationalisierung: Wir hoffen, den Anteil von Beiträgen ausländischer Kollegen in den nächsten Jahren deutlich steigern zu können – sowohl für die kritische Würdigung von Ausstellungen und Tagungen wie auch für die Diskussion wichtiger methodischer Ansätze, die über kurzlebige Konjunkturen hinausreichen.

Inhaltliche Anregungen und Vorschläge für Beiträge (besonders erwünscht: zu aktuellen Forschungsdebatten im Fach und zu methodischen Fragestellungen) richten Sie bitte an die verantwortliche Redakteurin, PD Dr. Christine Tauber: c.tauber@zikg.eu oder kunstchronik@zikg.eu.

Seitenanfang

Redaktion

Die Redaktion besteht aus PD Dr. Christine Tauber (verantwortliche Redakteurin), Gabriele Strobel (Redaktionsassistenz, Neuerscheinungen, Ausstellungskalender) und Léa Kuhn (Wissenschaftliche Hilfskraft).

Seitenanfang

Veranstaltungshinweise

Veranstalter von kunsthistorisch relevanten Ausstellungen werden gebeten, die Redaktion spätestens bis zur letzten Woche des Vormonats über Titel, Termine und evtl. Katalog zu informieren, damit ihre Veranstaltung Platz im Ausstellungskalender finden kann.
An die Redaktion gesandte Bücher werden in der Rubrik "Bei der Redaktion eingegangene Neuerscheinungen" angezeigt.

Seitenanfang

Abonnement

Abonnement-Preise für 11 Hefte pro Jahr (Heft 9/10 erscheint als Doppelnummer):

Inland (incl. MwSt.) 69,00 €
Mitglieder des Verbands Deutscher Kunsthistoriker (incl. MwSt.) 54,90 €
Studierende, Inland (incl. MwSt.) 42,50 €
Studierende, Ausland (excl. MwSt.) 55,25
Ausland (excl. MwSt.) 80,50 €
Stand: 1. Januar 2012 - Preisangaben ohne Gewähr

Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Jahresende.

Preis für das Einzelheft (Art. 2124): EUR 7,90 (inkl. MwSt.)

Bestellungen:
Zu beziehen ist die Kunstchronik über den

Verlag Hans Carl
z. Hd. Frau Astrid Theiss
Postfach 990 153
D-90268 Nürnberg

Tel.: ++49 (0)911 / 95285-29
Fax: ++49 (0)911 / 95285-8142
E-Mail: abo@hanscarl.com

Das Online-Abo-Formular des Verlags Hans Carl finden Sie hier.

Seitenanfang

Anzeigenleitung

Verlag Hans Carl
z.Hd. Frau Sabine Raab
Postfach 990 153
D-90268 Nürnberg

Andernacher Str. 33a
90411 Nürnberg

Tel.: ++49 (0)911 / 95285-20
Fax: ++49 (0)911 / 95285-8120
E-Mail: raab@hanscarl.com
Seitenanfang

Ansprechpartnerin: PD Dr. Christine Tauber

Seitenanfang