Bibliothek: neuer Lese-/Magazinbereich eröffnet („Studienzentrum zur Moderne“)

Im Zusammenhang mit dem DFG-geförderten Projekt „Studienzentrum zur Moderne“ wurde Anfang Februar 2016 in der ZI-Bibliothek ein neuer Lese- und Magazinbereich eröffnet, der die von der 2009 erfolgten Schenkung der Bibliothek Herzogs Franz von Bayern initiierte Schwerpunktbildung im Bereich der Kunst des 20./21. Jahrhunderts manifestiert.


Hier befinden sich zwölf Leseplätze, eine neue Zeitschriftenauslage („Zeitschriftenauslage B“), wo Magazine und wissenschaftliche Zeitschriften zur Gegenwartskunst präsentiert werden, sowie monographische Literatur zu Künstlern des 20. Jahrhunderts (Signaturenbereich D2-A – D2-Jog), ferner die Literatur zur Photographie (Signaturengruppe ZC 126).

Studienzentrum zur Moderne - Zeitschriftenauslage

Eine vom Förderverein CONIVNCTA FLORESCIT gestiftete Vitrine ermöglicht die Auslage von besonderen Neuerwerbungen zur Gegenwartskunst. Derzeit werden Künstlerpublikationen aus der Schenkung Rainer Resch gezeigt. An den Wänden sind Photographien von Stefan Moses aus der Motivreihe „Künstler machen Masken“ zu sehen, die der Künstler 2013 geschenkt hat.

Subnavigation

Navigation