Graphzines 1977 - 2005

Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte hat eine bedeutende französische Sammlung von Underground-Künstlerpublikationen erworben.


Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte pflegt seit Beginn der 1970er Jahre offiziell einen Schwerpunkt ‚Kunst Frankreichs‘. Dieser wird nun verstärkt und ausgebaut durch eine gleichzeitig in den Kontext des aktuellen DFG-geförderten Projekts ‚Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern‘ gehörende, außergewöhnliche große Erwerbung: Mit Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung und des Fördervereins CONIVNCTA FLORESCIT ist es gelungen, eine über 450 Titel umfassende, den Erscheinungszeitraum von 1977 bis 2005 abdeckende Sammlung sogenannter ‚Graphzines‘ zu erwerben: graphische Künstlerbücher und -zeitschriften der eng dem alternativen Comic strip und dem Fanzine verbundenen französischen ‚Underground‘-Szene.

Weitere Informationen zur Graphzine-Kollektion des ZI finden Sie hier.

Subnavigation

Navigation