Aktuelles

Francais

 

November 2015: weiteres Ensemble französischer Künstlerpublikationen aus Privatbesitz erworben

Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte hat im November 2015 erneut aus Privatbesitz ein bedeutendes Ensemble "Graphzines" erworben. Darunter befinden sich unter anderem einige Schallplatten, deren Cover von Künstlern der Graphzines-Szene gestaltet wurden, z.B. Pakito Bolino, Savage Pencil, Marc Ryden, Gary Panter und einige andere. Das Ensemble illustriert besonders gut die engen internationalen Verbindungen der Szene gerade im Bereich der alternativen Gestaltung der Plattencover.

Die Katalogisierung des Materials ist im Gange.

Graphzines_Privatsammlung

 

Oktober 2015: Besuch des Salon Fanzines! und einiger Galerie-Buchhandlungen in Paris

Auf dem Salon Fanzines! hat das ZI im Oktober vor allem aktuelle Graphzines erworben. In der Médiathèque Marguerite Duras trifft sich die alternative Graphzines- und Micro-Édition-Szene jährlich. Es werden französische und internationale Fanzines und Graphzines von Verlagen, Künstlern und Autoren präsentiert.

Unser Bestand wurde weiter vervollständigt durch die Erwerbung von Graphzines in den Galerie-Buchhandlungen "Le Pied de Biche", "Le-Monte-en-l'air" und der "galerie du jour - agnès b.".

Le Pied de Biche
Besuch der Galerie-Buchhandlung Le Pied de Biche im Oktober 2015; Foto: Aline Pronnet


Oktober 2015: Erwerbung von Graphzines bei Arts Factory

Einige Graphzines hat das ZI im Oktober erneut bei Arts Factory in Paris erworben.

Arts Factory_Oktober15
Besuch der Galerie Arts Factory im Oktober 2015; Foto: Aline Pronnet

 

Im Ensemble befindet sich auch das hier gezeigte Exemplare Basin N°5. Ebenso die vollständige Kollektion der nur über einige Monate im Jahr 1984 erschienenen französischen Monatsrevue ‚Zoulou‘, die Künstlern der alternativen Graphik-Szene Raum gab (wie Marc Caro, Olivia Clavel, Pascal Doury, Mattt Konture, Placid et Muzo, Bruno Richard, Jocelin Richard, Hervé Di Rosa, Jean Rouzaud, Speedy Graphito, Willem Holtrop und S. Clay Wilson).

 

Basic n°5

Basic N° 5: À la main, 2ème édition (octobre 1986) / édité par Y5P5 c/o Mr. Munos, 116, rue du Château, 75014 Paris. - Cover von Y5P5. Weitere beteiligte Künstler: Lombardi, Dioxine, Captain Cavern, Placid, Krabs, Kris Petou, Isy Lipstick, David Dequick. - Format 15,5 x 10,5 cm. - Fotokopie + verschiedene Techniken, verschiedene Papiere, klammergeheftet. -  Exemplar N° 1 von 50.

ZI-Signatur: Graphzines 627(5

Ein ausschließlich aus Originalen bestehendes, Stück für Stück von den beteiligten, unter den szenetypische Pseudonymen agierenden Künstlern handgefertiges französisches Graphzine der achtziger Jahre. Der Umschlag von Y5P5 mit aufgeklebter neonfarbener Sprühschablonengraphik, im Innern Zeichnungen in verschiedenen, teils kombinierten Techniken (Einritzung auf Fotonegativ, Tusche, Wasserfarben, Kugelschreiber, etc.), teils auf lose eingelegten oder eingeklebten Papieren.

Nirgendwo sonst nachgewiesen. Eine von zahlreichen im Oktober 2015 in Paris in Galerien und beim ‚Festival Fanzines!‘ erworbenen graphischen und photographischen Künstlerpublikationen.


Zoulou

Zoulou: mensuel, N°1 [avril] (1984) - N° 8 [novembre] 1984 [damit Erscheinen eingestellt]. – Paris: Zoulou.

ZI-Signatur: Per G 4/244 R

Eine bis auf die Covervariante von N° 3 (Cover von Bruno Richard) und die nicht in den Handel gelangte Nullnummer vollständige Kollektion der nur über einige Monate im Jahr 1984 erschienenen französischen Monatsrevue ‚Zoulou‘ (Directeur de la publication: Frédéric Joignot; direction artistique: Benito, danach Jean Seisser), deren Chefredakteur zeitweise André Igual (Igwal) war. Die Cover mit dem an US-Comics der 60er orientierten Layout verdeutlichen, dass sich Zoulou als Magazin für die alternative Szene verstand. Der Inhalt besteht vorwiegend aus Comic strips, Berichten aus der Musik- und Graphikszene sowie satirischen Beiträgen. Neben dem farbig gedruckten Hauptteil mit Ausfaltposter am Ende gibt es den zweifarbig auf Zeitungspapier gedruckten Mittelteil ‚Zoo international‘, der wiederum bis zur N° 7 einen zusätzlich eingehefteten Mini-Comix (‚Pygmée Comix‘) umschließt.

Sonst nur in der Bibliothèque nationale de France nachgewiesen.

Juni 2015: Vitrinenausstellung von Graphzines und Comix - Neuerwerbungen der ZI-Bibliothek

Im Rahmen des Comicfestivals München 2015 zeigt die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte vom 5. Juni bis zum 17. Juli 2015 eine Auswahl ihrer Neuerwerbungen auf den Gebieten Graphzines und Comix.

Deteil einer Vitrine Neuerwerbungen

 

Februar 2015: weiteres Ensemble französischer Künstlerpublikationen erworben

Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte hat im Februar 2015 erneut aus Privatbesitz ein bedeutendes Ensemble sogenannter "Graphzines" erworben: Es umfasst über 250 Publikationen und umfangreiches Begleitmaterial (Ausstellungsflyer, Plakate, etc.) vorwiegend aus der französischen Produktion von den achtziger Jahren bis zur Gegenwart, darunter zahlreiche überaus seltene Werke von Künstlern wie Pakito Bolino, Pascal Doury, Bruno Richard, Thierry Guitard, Pierre La Police, Matthias Lehmann, Lolmède, Placid, Frédéric Poincelet, Pyon, von Produzenten wie CBO, Le Dernier Cri, FLTMSTPC,  Gotoproduction, Didier Moulinier, Les Requins Marteaux u.v.a., nicht zuletzt zahlreiche überaus seltene Independent-Comics (z.B. die ersten, fotokopierten Nummern von "Crachoir" oder sehr seltene Produktionen von L‘Association). Das Ensemble illustriert besonders gut die engen internationalen Verbindungen der französischen Szene gerade im Bereich des alternativen Comic strip . Die Katalogisierung des Materials ist im Gange.

 

Auswahl der neu erworbenen Graphzines

 

 

September 2014: Erwerbung von etwa 50 Graphzines bei arts-factory

Etwa 50 Graphzines hat das ZI im September bei arts factory (http://artsfactory.net/, https://www.facebook.com/galerieartsfactory) erworben und inzwischen vollständig in die Datenbank eingearbeitet. Darunter auch das Großformat „Dommage Fromage“ (2014) von Amandine Urruty.

ZI-Signatur: 4° Graphzines 542

(Bild: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10202771418141435&set=a.1133204165182.20834.1079625492&type=1&theater)

 

Juli 2014: Digitalisierung einiger Graphzines

Auf dem Multimediaserver des Bibliothekverbundes Bayern (BVB) sind nun einige Graphzines zugänglich. Es handelt sich um charakteristische Beispiele, die die formelle und materielle Vielfalt der Graphzines als auch zahlreiche der wichtigsten Künstler zeigen. Die Graphzines-Digitalisate können nun online durchgeblättert werden.


3. Juni 2014: Akquisition einer kompletten Kollektion des französischen illustrierten Monatsmagazins "Actuel" (nouvelle série) Nos. 1  (Octobre 1970) – 58 (Octobre 1975), einschließlich der vier ‚hors série‘ erschienenen Comic-Sonderhefte (Robert Crumb, Gilbert Shelton, Fred Schrier /Greg Irons), zusätzlich die beiden 1977 und 1978 von der Equipe noch produzierten Almanache, ferner die als Supplément zu N° 137 der von 1979 bis 1994 erschienenen Nachfolgepublikation gleichen Namens publizierte Actuel-Anthologie ‚Le trip 1970‘.

 

Actuel Collage
Dez. 1971, Feb. 1972, Mai 1972, Mai 1971 p.3, Okt. 1970, Okt. 1975, Jan. 1975 p.12/13

 

Es handelt sich um die einzige in Deutschland nachgewiesene vollständige Kollektion der Originale.

‚Actuel‘ zählte zur internationalen ‚Free Press‘-Bewegung und repräsentierte die sich als ‚Underground‘ verstehende ‚contre-culture‘ der Zeit mit ihren charakteristischen Themen: gesellschaftliche Utopien, sexuelle Befreiung, Drogen, Rockmusik, Reisetrips, Feminismus, Recht auf Abtreibung, Homosexualität, Kriegsdienstverweigerung, Antimilitarismus, Psychologie, Philosophie, Medientheorie, Schulbildung, Umweltschutz, Urbanistik. Speziell die letzten Hefte enthalten auch zahlreiche Parodien auf französische Pressetitel und Comics. Die Equipe um den Gründer Jean-François Bizot: Michel-Antoine Burnier, Patrick Rambaud etc., zu der anfangs auch Bernard Kouchner gehörte, versicherte sich von Nummer zu Nummer zahlreicher Text- und Bildbeiträger. Comic strips sind neben Rubriken wie Kleinanzeigen ein wesentliches Element des Redaktionskonzeptes. Erstaunlicherweise sind es zunächst die damals noch jungen Underground-Comic-Größen Robert Crumb und Gilbert Shelton, die mit ihren berühmten Figuren wie Fritz the Cat, Mr. Natural und Freak Brothers das graphische Bild des französischen Magazins bestimmen. Das zeittypische Free Press-Layout in schlichtem Offset-Druck, teils in psychedelischem Farbkontext, teils Schwarzweiß, verfremdet oft wiederverwendete Bildvorlagen wie alte Pressefotos oder Illustrationen aus der Trivialliteratur, z. B. aus Abenteuerromanen. Seit 1974 scheinen französische Zeichner prägender zu werden werden, von Roland Topor bis hin zu Bazooka-Künstlern, die bezeichnenderweise von 1975 an die französische Underground-Graphikszene ‚aufmischen‘ und die entstehende Graphzines-Szene beflügeln.

‚Actuel‘ war Mitglied der "Underground Press Syndicate" (UPS).

Das Magazin erreichte eine hohe Auflage von bis zu 90.000 Exemplaren. In der letzten Nummer vom Oktober 1975 findet sich ein ausführlicher Rückblick aus der Feder von Bizot, Burnier und Rambaud. Im vorangehenden Leitartikel liest man zur Begründung der Beendigung des Unternehmens: „.. en devenant massives, les idées d’une minorité perdent bizarrement leur force. Elles ne les gagnent qu’à travers de nouvelles formes.“.

ZI-Signatur: Per G 4/228 Rarissima

 

Literaturhinweise:

Kervran, Perrine / Kien, Anaïs: Les années "Actuel" ; contestations rigolardes et aventures modernes. -  Paris ; Mot et le Reste ; 2010 ; 272 S., [16] Bl. -  ISBN: 978-2-360-54014-3.

Artikel‚ Actuel (magazine): http://fr.wikipedia.org/wiki/Actuel_(magazine)

Actuel et la presse underground: http://paris70.free.fr/actuel.htm

Frédéric Joignot: À contre-courant : Citizen Bizot. – In: Médias n°4 (mars 2005), online: http://www.revue-medias.com/Citizen-Bizot,111.html

Léon Mercadet / Patrice Van Eerse: Citizen Bizot, mort à 126 ans. – In: Libération, 13 septembre 2007, online: http://www.liberation.fr/tribune/2007/09/13/citizen-bizot-mort-a-126-ans_101659

Underground : l'histoire / [présenté par] Jean-François Bizot. - [Paris] : Actuel/Denoël, 2001. - 351 S.  : überw. Ill., Kt. . - ISBN: 2-207-25285. - ZI-Signatur: ZC 13/130

Bizot, Jean-François: Free press : la contre-culture vue par la presse underground. Paris: Actuel [u.a.], 2010. - 255 S. : überw. Ill. . - ISBN: 978-2-36015-013-7. - ISBN: 2-36015-013-8. Erste Ausgabe 2006. – ZI-Signatur: 4° NR 950/512

 

20. Juni 2014: Erweiterung der Sammlung durch "Le Dernier Cri"-Produktionen

Der Graphzines-Bestand wurde im Mai 2014 vervollständigt durch die Erwerbung von über sechzig Titeln aus der jüngeren Produktion von ‚Le Dernier Cri‘ (www.lederniercri.org). Darunter auch das großformatige Heft "Nicktendo SS" (2009) von Pakito Bolino mit der ZI-Signatur 1° Graphzines 477.

Nicktendo SS_Bolino
Pakito Bolino, Nicktendo SS, ZI-Signatur: 1° Graphzines 477, Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=213921722125766&set=t.572004850&type=1&theater

30. April 2014: Erweiterung der Sammlung durch Elle sont de sortie-Produktionen

Unser Bestand der Reihe „Elle sont de sortie“ (ESDS) wurde weiter vervollständigt durch vierzehn Titel von Bruno Richard, darunter fünf Monatshefte aus der Reihe „1 (2, 3, 4) dessin(s) par jour“ von 1993, das Skizzenbuch „Dead Dogs Vaginas“ (ESDS n° 98? 99?) von 2011, mit Vorwort von Gary Panter, sowie ESDS n° 101 A-E: Bruno Richards Übermalungen von fünf Kinder-Ausmalbüchern.

Ferner wurde u.a. das 2007 erschienene DVD-Set „Elles sont de sortie: 30 ans de pourriture noble“ (hier online ansehen) erworben, mit einer Fülle von Materialien zu Pascal Doury und Bruno Richard.

ESDS n° 101 C – My rosso kiss to miss
Doppelseite aus ESDS n° 101 C - My rosso kiss to miss

 

03. April 2014: Werbematerialien online

Unsere Flyer von Un Regard Moderne und Le Dernier Cri sind nun online verfügbar.

14. März 2014: Eröffnung der Online-Ausstellung


19. Februar 2014: Graphzines-Seiten jetzt auch auf Französisch

Die Informationen zu der Graphzines-Sammlung des ZI sind nunmehr auch vollständig in französischer Sprache online (Focus: Graphzines).

 

1. Februar 2014: Ausstrahlung einer Dokumenation über Fanzines, Graphzines und die Micro-Édition von Fancis Vadillon auf France 3

Wir empfehlen Ihnen die französische Doku "Undergronde" (veröffentlicht auf Youtube), die auf interessante Weise das Herstellungsverfahren der Fanzines, Graphzines und der Micro-Édition zeigt. Einige der interviewten Künstler sind in unserer Sammlung vertreten.

 

Dezember 2013: Erweiterung der Sammlung durch Bazooka-Produktionen

Bazooka: Bulletin périodique. – Paris : Almonde, No. 1 (1976) – 7 (1978)

No. 1. Bulletin périodique de l'amateur de plein air.

No. 2. Catalogue des tendances suicidaires.

No. 3. Connaissance des étoiles

No. 4. Le plus grand des voyages

No.5/6. Tête de mort. Pour la dictature graphique

No. 7. Dissimulation en ambiances particulières

ZI Signatur: 4° Graphzines 408(1-7

Bazooka: Bulletin périodique, No. 1: L'amateur en plein air
Umschlag von Bazooka: Bulletin périodique, No. 1: Bulletin périodique de l'amateur de plein air, ZI-Signatur: 4°408(1

 

Un regard sur le monde: L’actualité du mois en image

No. 0 [Januar 1978]

Un regard moderne :  L'actualité du mois en image

No. 1 [März 1978] - No. 5 [Juli 1978].

Directeur de publication Alain Bizot. Conception Loulou Picasso, Bazooka.

Rédaction de réalisation : Bazooka, édité par Libération.

Paris, Libération, Bazooka, 1978.

ZI Signatur: 4° Graphzines 409(0-5

Bazooka: Un regard moderne: L'actualité du mois en image, No. 1 (März 1978)
Doppelseite von Bazooka: Un regard moderne: L'actualité du mois en image, No. 1 (März 1978), ZI-Signatur: 4°409(1


Bazooka: Un regard moderne: L'actualité du mois en image, No. 2 (April 1978
Umschlag von Bazooka: Un regard moderne: L'actualité du mois en image, No. 2 (April 1978), ZI-Signatur: 4°409(2

 

La Perversita. - Invisible Records and Books, 1979.

Vinylplatte 30 cm., Abspieldrehzahl 33.

Plattencover illustriert von Kiki Picasso.

Innen eingeheftet:

Pervers No.1.  - 58 x 29 cm, im Plattenformat gefaltet.

Texte und Zeichnungen von Loulou Picasso, Olivia Clavel,

T5 und Lulu Larsen.

ZI Signatur: Graphzines 410

Bazooka: La Perversita
Bazooka: La Perversita, Plattencover recto und Poster 1, ZI-Signatur: 410

Bazooka: La Perversita
Bazooka: La Perversita, Plattencover verso und Poster 2, ZI-Signatur: 410

 

11. Oktober 2013 bis 22. November 2013: "Graphzines 1975 - 2013: französische Underground-Künstlerpublikationen"

Die Vitrinenausstellung "Graphzines 1975 - 2013" im Zentralinstitut zeigt Montag bis Freitag, 10 bis 20 Uhr, eine erste Auswahl aus der Sammlung des ZI. Der Eröffnungsvortrag von Lise Fauchereau (Bibliothèque nationale de France) führt materialreich in das Thema ein und stützt sich auf Graphzines aus der Sammlung des ZI.