Vitrinenausstellung

Der „Fonds Wide White Space Gallery“ in der Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte
Vitrinenausstellung, 24.10.2014 – 2.1.2015

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat dem Zentralinstitut für Kunstgeschichte im Rahmen ihrer Förderung für das Projekt „Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern“ eine Sachmittelzuwendung gewährt, mit der Anfang 2014 ein 400 Titel umfassender Bestand von seltenen Katalogen und Künstlerbüchern vornehmlich der sechziger und siebziger Jahre aus dem Besitz von Anny De Decker, Antwerpen, akquiriert werden konnte. Deren berühmte Antwerpener Avantgardegalerie ‚Wide White Space Gallery‘ war von 1966 bis 1977 aktiv. Sie wurde von Anny De Decker zusammen mit ihrem Mann, dem aus Düsseldorf stammenden, 2010 verstorbenen Künstler Bernd Lohaus, geführt. Wide White Space hat als eine der ganz führenden, pionierhaften Avantgardegalerien der Zeit früh mit Künstlern wie Carl Andre, Joseph Beuys, Marcel Broodthaers, Daniel Buren, James Lee Byars, Christo, David Lamelas, Richard Long, Panamarenko, Gerhard Richter, Reiner Ruthenbeck, Lawrence Weiner und vielen anderen gearbeitet. Anny De Decker gehörte auch zum Kreis des 1969 von Kasper König koordinierten alternativen Kunst- und Kommunikationszentrums A 379089. In den rheinisch-belgisch-niederländischen Magnetfeldern der Avantgarde machte die Wide White Space Gallery Antwerpen zu einem der wichtigsten Pole.

Die Vitrinenausstellung zeigt hauptsächlich Kataloge und Künstlerbücher aus dem Fonds Wide White Space Gallery, die bislang in der Bibliothek des Zentralinstituts fehlten. Es handelt sich nicht um eine Dokumentation zur Geschichte der Wide White Space Gallery und der von ihr publizierten Editionen, und doch reflektiert die Auswahl von Literatur wesentliche Künstler und Interessen, Kooperationen, Beteiligungen und Wahlverwandtschaften: von den Prospect-Ausstellungen in der Düsseldorfer Kunsthalle etwa über die von Johannes Cladders publizierten Mönchengladbacher Kartonboxen bis zu einem von Anny De Decker noch 1984 produzierten Künstlerbuch von Lawrence Weiner.

„Ja, wir wollten alles verändern, selbstverständlich. […] Der Zeitgeist Ende der 60er Jahre, das war ein fortgesetzter Protest gegen das Unvermögen und die Scheinheiligkeit der Autorität. Die Autorität der Väter, der Lehrer, der Kirche. Um gegen sie anzugehen, hatten wir ein – im allgemeinen sehr witziges – Provokationsverhalten erfunden, eine
freiheitliche Einstellung im Reden und Handeln.“

(ADD im Interview mit Yves Aupetitallot, Katalog Wide White Space : hinter dem Museum, 1995, S. 73)

 

Dank:

 

Ronny Becker, Lutz Klich (Haustechnik)

Hubert Kretschmer (Poster)

Horst Schiffmann (Buchbinder)


Vitrine 1

 

Anny De Decker:

Zeitungsbericht vom 24.9.1965 in ‚De Standaard‘ über ein Happening von Wout Vercammen, Hugo Heyrman und Joshio Nakajima auf der Antwerpener Meir.

Die Antwerpener Happenings waren konstitutiv für die Wide White Space Gallery.

Signatur: CF 40/10 R

 

Allan Kaprow:

Assemblage, environments and happenings

New York, N.Y. : Abrams, 1966. - 341 S. : überw. Ill

Signatur: D2-Kap 840/9 R

 

Pierre Restany:

Le Livre rouge de la révolution picturale

1. ed . - Milano : Edizioni Apollinaire, 1968. - 71 S. : 1 portrait.

Signatur: V-Re 1410/10 R

 

Robert Filliou:

Lehren und Lernen als Aufführungskünste = Teaching and Learning as Performing Arts / von Robert Filliou und dem Leser, wenn er will.

Unter Mitwirkung von John Cage, Benjamin Patterson, George Brecht, Allen Kaprow, Marcelle, Vera und Bjoessi und Karl Rot, Dorothy Iannone, Diter Rot, Joseph Beuys.

Dies ist ein Multibuch. Der Schreibraum des Lesers ist beinahe so umfangreich, wie der des Autors.

Herausgeber: Kasper König. Dieses Buch wurde auf dem IBM Composer 73 Multipoint geschrieben von Ilka Schellenberg. Layout von Ilka Schellenberg und Kasper König.
Köln / New York: Verlag Gebr. König, 1970. - 229 S.  : mit Abb. u. Taf.  -  Dt. - Englisch.
Signatur: BK 3/304 [nicht aus dem Fonds White Wide Space Gallery]

„Im Januar 1970 zog Kasper König in die leer stehende Dachwohnung von Marcel Broodthaers nach Brüssel, um dort zusammen mit Ilka Schellenberg und seinem Bruder Walther an der Publikation von Robert Filliou Lehren und Lernen als Aufführungskünste zu arbeiten.“ (B. Jacobs van Renswou: Kasper König und das alternative Kunst- und Kommunikationszentrum A 379089. – In: Sediment 23/24. 2014, S. 74-81, dort S. 76.)


Prospect 68:

Katalog-Zeitung zur internationalen Vorschau auf die Kunst in den Galerien der Avantgarde 20.-29.9.1968 / Hrsg. Städtische Kunsthalle Düsseldorf. Organisation der Ausstellung Konrad Fischer, Hans Strelow. Düsseldorf, 1968. - 39 S.

Signatur: 4° Kat.Ausst. Düsseldorf 1968/9 R  [nicht aus dem Fonds White Wide Space Gallery]

 

Prospect 69:

Katalog-Zeitung zur Internationalen Vorschau auf die Kunst in den Galerien der Avantgarde; 30. September bis 12. Oktober 1969 / Hrsg. Städtische Kunsthalle Düsseldorf. Düsseldorf, 1969. - 55 S.

Signatur:  4° Kat.Ausst. Düsseldorf 1969/9 a R

 

3e Salon international de galeries pilotes Lausanne, Paris:

Artistes et découvreurs de notre temps ; Musée cantonal des beaux-arts, Palais de Rumine, Lausanne ; du 21 juin au 4 octobre 1970 ; Musée d'art moderne de la ville de Paris; du 28 octobre au 6 décembre 1970. Lausanne, 1970. - XI, 281 S.

Signatur: Kat.Ausst. Lausanne 1970/6 b R

 

Konrad Fischer / Jürgen Harten / Hans Strelow:

Prospect 71: Projection ; [anläßlich der Ausstellung in der Städtischen Kunsthalle Düsseldorf].

Düsseldorf : Art-Press, 1971. - [80] Bl.

Signatur: Kat.Ausst. Düsseldorf 1971 R

 

7. Kölner Kunstmarkt, 29.9. - 6.10.73

Kunstmarkt Nr. 2,  Zeitschrift des Vereins Progressiver Deutscher Kunsthändler e.V. und Katalog zum 7. Kölner Kunstmarkt

Signatur: Per E 2/75 (2 R

 

Vitrine 2

 

Kompas 3: schilderkunst na 1945 uit New York na 1945;

Stedelijk van Abbemuseum, Eindhoven, 9 November - 18 December 1967 = Kompas 3 : Paintings after 1945 in New York / [Vorwort: Jean Leering, Paul Lember]. Eindhoven 1967. - 51 S.

Signatur: Kat.Ausst. Eindhoven 1967/11 R
„The idea of this exhibition originated in our conversations with Messrs Dick Bellamy and Kasper König.“ (Vorwort)

Kompas 4 : Westkust USA;

Van Abbemuseum Eindhoven, 21 november 1969 tm 4 januari 1970 = Kompas 4 : Westcoast USA / [Vorw.: Jean Leering, Eugen Thiemann, Zdenek Felix]. Eindhoven 1969. - 50 S.

Signatur: Kat.Ausst. Eindhoven 1969/11 R

 

Op losse schroeven:

situaties en cryptostructuren; Stedelijk Museum Amsterdam; 15 maart t/m 27 april 1969 / [Kurator: Wim Beeren]. Amsterdam : Stedelijk Museum, 1969. - [64] S., [38] Bl.: zahlr. Ill. . - (Catalogus / Stedelijk Museum Amsterdam ; 457).

Signatur: Kat.Ausst. Amsterdam 1969/3 a [nicht aus dem Fonds White Wide Space Gallery]

Die Ausstellung nimmt Bezug auf Szeemans gleichzeitig gezeigte Ausstellung ‚When Attitudes Become Form‘ in Bern. Szeemans Tagebuvchnotizen zu seiner vorbereitenden USA-Reise sind im Katalog zu ‚Op losse schroeven‘ abgedruckt. „The conversations with Mrs. Anny De Decker, Antwerp, were also most interesting.” (Vorwort)

„Der wirkliche Aufbruch waren When Attitudes Become Form und Op Losse Schroeven. Seit 1972 wiederholten wir uns, und ich hatte das Gefühl, ständig das gleiche zu machen.“ (Anny De Decker, Interview, in: Wide White Space : hinter dem Museum. – 1995, S.69)

 

Carl Andre, Robert Barry, Daniel Buren, Jan Dibbets, Douglas Huebler, Joseph Kosuth, Sol Lewitt, Richard Long, N. E. Thing Co. Ltd., Robert Smithson, Lawrence Weiner.  July, August, September 1969 / Seth Siegelaub.

New York, 1969. - 26 S. - Text dt., engl., frz.

Signatur: Kat.Ausst. New York 1969/7 R

 

Antwerpen actueel:

Koninklijk museum voor schone kunsten Antwerpen, 3 oktober t/m 15 november 1970. Antwerpen, 1970. - 18 Bl.

Signatur: Kat.Ausst. Antwerpen 1970/10 R

 

Sonsbeek 71:

Sonsbeek buiten de perken; 19.6. - 15.8.1971; centrum/centre: Park Sonsbeek, Arnhem / Werkcomité, Work Group: W.A.L. Beeren [u.a.]
1 . Deel 1 / Part 1, 1971. - 231 S. [publiziert 19.6.1971]

2 . Deel 2 / Part 2, 1971. - 96 S. [publiziert 23.8.1971]

Signatur: Kat.Ausst. Arnhem 1971/6(1.2 R

„[…] we became particularly interested in the many artists who would regard the park not as an optimal but rather as a somewhat unnatural environment. That is why we went ‘beyond the pale’ of Sonsbeek and included the entire country as our field of operation […].”

„Therefore we have accepted the fact that the communication media (modern or old) have contributed greatly to our conception of space.” (Wim Beeren, Vorwort zu Part 1)

 

Sonsbeek '72 / [samenst.: Paul Bonger en Rick Vermeulen].

Text niederl. und engl.

[1] . A/H, 1972. - [150] S.

[2] . I/R, 1972. - [120] S.

[3] . S/Z, 1972. - [120] S.

Signatur: XF 1022/473(1.2.3 R

„The tripartite catalogue Sonsbeek ’72 arose from the notes and photos we made of a project that we executed during the period November ’71 - june ‘72. […] The definite form of the three booklets as they now appear, is the result of collecting and combing the 360 cards; on one side a photo, on the other side the description.” (Vorwort in Bd. 1)

 

Une exposition de peinture reunissant certains peintres qui mettraient la peinture en question: Daniel Buren, Alan Charlton, Giorgio Griffa, Bernd Lohaus, Brice Marden, Agnes Martin, Robert Ryman, Palermo, Niele Toroni

[Paris, 16 Place Vendome, 29 mai - 23 juin 1973] / [catalogue:] Michel Claura ; Rene Denizot. - Paris, 1973. - 40 S.

Signatur: Kat.Ausst. Paris 1973/5 k R

[Dt. Ausg. u.d.T. Eine Malerei-Ausstellung mit Malern, die die Malerei in Frage stellen könnten (Ausstellung Städtisches Museum Mönchengladbach, 15.11.-23.12.1973)]

 

Carl Andre, Marcel Broodthaers, Daniel Buren, Victor Burgin, Gilbert & George, On Kawara, Richard Long, Gerhard Richter.

Palais des Beaux-Arts, Bruxelles, 9.1.1974 - 3.2.1974. Bruxelles, 1974. - [40] Bl.

Signatur: Kat.Ausst. Bruxelles 1974/1 R

„Nous remercions également Monsieur et Madame H. Daled, A. De Decker et B. Lohaus, Monsieur F. de Lulle, Monsieur K. Fischer, Monsieur K. König, […].“ (Yves Gevaert, Vorwort)

 

Vitrine 3


Jasper Johns : das graphische Werk, 1960 - 1970;

22. Juni bis 1. August 1971 / Städtisches Museum Mönchengladbach. [Begleittexte: Johannes Cladders, Carlo Huber].

Mönchengladbach, 1971. - 2 gerollte Textbl., 1 gerolltes Bildbl., 1 Kunststoffrose in Schachtel (20,2 x 15,8 x 3,5 cm). NT: A rose is a rose, is a rose, is a rose.
Signatur: D2-Joh 239/68 Rarissima

Nr. 206 von 550 nummerierten Exemplaren

 

Rückriem: Skulpturen

Städtisches Museum Mönchengladbach, 21. August bis 23. September 1973

[1]. „Blatt: anlässlich seiner Ausstellung im Städtischen Museum Mönchengladbach von Ulrich Rückriem in einer Folge von Unikaten erstellt“, Originalzeichnung des Künstlers, Bleistift auf Karton (bildmittig sitzender Kreis mit davon abgehendem diagonal verlaufendem Strich), 20,5 x 15 cm.

[2]. Ulrich Rückriem: Skulpturen: 1968 - 1973 = Ulrich Rückriem : Sculptures : 1968 - 1973. - Köln : DuMont Schauberg, 1973. - 134 S. : überw. Ill. . - ISBN: 3-7701-0728-4. (DuMont-international). Text dt. und engl.

[3]. Johannes Cladders: Zur Eröffnung der Ausstellung Ulrich Rückriem im Städtischen Museum Mönchengladbach am 21.8.1973. - [6] Bl., Fotokopie des Redeskripts

Signatur: D2-Rue 77/33 Rarissima

 

Postkarten - Stilkunde an Beispielen : ein Lehrspiel;

28. März bis 28. April 1974, Städtisches Museum Mönchengladbach / J & J [= Jacques Caumont und Jennifer Gough-Cooper]. Mönchengladbach, 1974. - [2] Bl. + 20 Indexkarten + 40 Postkarten, in Schachtel (20 x 15,8 x 2,5 cm). - Text dt., frz. und engl.

Signatur: Kat.Ausst. Mönchengladbach 1974/3 Rarissima

Nr. 292 von 330 nummerierten Exemplaren

 

Daniel Buren: (Folge Nr. 2); Von da an;

12. November bis 14. Dezember 1975, Städtisches Museum Mönchengladbach = Daniel Buren: (Suite no. 2); À partir de là. Mönchengladbach, 1975. [13, 13] Bl., [Faltblatt] + 1 Textbeil., in Schachtel (20 x 16 x 2,5 cm). - Text dt. und frz.. - Enth. u.a. Daniel Buren: "Von da an", Übers. aus dem Frz. von Clara Weyergraf und die frz. Originalfassung "A partir de là" sowie die Eröffungsrede von Johannes Cladders.

Signatur: D2-Bur 160/11 Rarissima

Nr. 148 von 660 nummerierten Exemplaren

 

Vitrine 4

 

Richard Long Skulptures:

England, Germany, Africa, America, 1966 - 1970 ; [Städtisches Museum Mönchengladbach, "Richard Long, 4 Skulpturen", 16. Juli - 30. August 1970] / [Text: Johannes Cladders ; Richard Long]. Mönchengladbach: Städtisches Museum Mönchengladbach, [1970]. - [8] Bl., 14 x 19,4 cm, in Schachtel (ca. 20 x 16 cm).

Signatur: D2-Lon 250/8 Rarissima

Nr. 206 von 330 nummerierten Exemplaren

 

Räume:

Carl Andre, Marcel Broodthaers, Daniel Buren, Hans Hollein, Bruce Nauman, Gerhard Richter, Ulrich Rückriem (Beleg III); Städtisches Museum Mönchengladbach, 29. August bis 3. Oktober 1976 / [Texte zum Katalog: Johannes Cladders]. Mönchengladbach: Städtisches Museum Mönchengladbach, 1976. - [25] Bl., in Schachtel (ca. 20 x 16 x 2,5 cm). - Aufl. 400 Ex.

Signatur: Kat.Mus. Mo 180/1968 a(3 Rarissima

 

Jonas Hafner [*1940 Augsburg]:

Lacrimae - La Crime; Städtisches Museum Mönchengladbach, 8. Juli bis 15. August 1976.
Mönchengladbach: Städtisches Museum Mönchengladbach, 1976. - [3], 22 Bl. : zahlr. Ill. + 1 Faltbl., 1 Ausstellungsplakat, 1 Prägedruck (Kelch) + 1 lose Hostie in bedrucktes Faltblatt eingeschlagen. In Schachtel (20,7 x 15,7 x 2,4 cm) mit lochgestanztem Fisch im Deckel.

Signatur: D2-Haf 560/16 Rarissima

Nr. 103 von 330 nummerierten Exemplaren

„Der lochgestanzte Fisch im Deckel dieser Schachtel ist die 1:2 verkleinerte Wiedergabe des Fisches, der die schmalquere Mitteltüre des Küchenschrankes im Keller des ehemaligen Düsseldorfer Dominikanerklosters zierte.“

Ausstellung und Kassettenpublikation wurden zum Gedenken an die Zerstörung des neogotischen Düsseldorfer Dominikanerklosters an der Herzogstraße konzipiert, das 1973 abgerissen wurde. Dort errichtete man die Zentrale der WestLB.

 

James Lee Byars;

Städtisches Museum Mönchengladbach, 21. April bis 22. Mai 1977. [Text:] Johannes Cladders. Mönchengladbach: Städtisches Museum Mönchengladbach, 1977. - Zusammengeknülltes schwarzes Seidenpapier mit Aufdruck „TH FI TO IN PH“ (= The First Totally Interrogative Philosophy) in goldener Schachtel (20,2  x 15,7x 7 cm). Titelangaben und Begleittext innen in die Schachtel gedruckt.

Signatur: D2-Bya 120/28 Rarissima

Nr. 329 von 330 nummerierten Exemplaren

 

Vitrine 5


Carl Andre: 144 blocks & stones:

Portland Ore, Carl Andre, 1973 PCVA; [Portland Center for the Visual Arts, Portland, Oregon, February 11 - March 11, 1973]. Portland, Oregon: Portland Center for the Visual Arts, 1973. - [20] Bl. : nur Ill., + 1 Textbl.

Signatur: D2-And 299/15 b R

“For Robert Smithson (1938-1973)”

 

Carl Andre: Quincy book:

published in conjunction with two exhibitions: Carl Andre "Six Alloy Plains", March 16 - April 8, 1973, Addison Gallery of American Art, Phillips Academy, Andover, Massachusetts; Carl Andre "Seven Books" Passport, Shape and Structure, a Theory of Poetry, one Hundred Sonnets, America Drill, Three Operas, Lyrics and Odes, March 16 - April 14, 1973, Institute of Contemporary Art, Boston, Massachusetts. Andover, Mass.: Addison Gallery of American Art, 1973. - [24] Bl. + 1 Textbl.

Signatur: D2-And 299/13 R

 

Carl Andre: sculpture 1958 - 1974;

Kunsthalle Bern, April 24th - June 8th, 1975 / Red. des Kataloges: Angela Westwater, Carl Andre, Organisation der Ausstellung: Carl Andre, Johannes Gachnang. Bern, 1975. - 99 S.: zahlr. Ill.  + 1 Textheft (dt., 4 Bl.) "Zur Ausstellung Carl Andre". - Text engl. und dt.

Signatur: D2-And 299/17 a R

 

Bernd Lohaus: Holz Stein Papier

[naar anleiding van den tentoonstelling "Tussen de Ruimte", in het Museum van Hedendaagse Kunst, Gent, van 6 februari tot 15 maart 1987] / [Redaktie: Anny De Decker, Bart De Baere]. Gent : Museum van Hedendaagse Kunst, 1987. - 25, [6] S.

Signatur: D2-Loh 11/22 R

 

Bernd Lohaus:

[Fondation Européenne pour la Sculpture, 15.10.1994 - 6.1.1995, Parc Tournay-Solvay Park, Boitsfort-Bruxelles] = Bernd Lohaus: [Europese Stichting voor Sculptuur, 15.10.1994 - 6.1.1995, Parc Tournay-Solvay Park, Bosvoorde-Brussel] / [Tekst Luk Lambrecht]. (Bruxelles : Artigraph), 1994. [16] Bl. - Text dt., engl., frz. u. niederl.

Signatur: D2-Loh 11/29 R

 

Vitrine 6

 

Joseph Beuys: Eurasienstab

Texte: Anny De Decker, Antje von Graevenitz, Henning Christiansen. Antwerpen: ADD [= Anny De Decker], 1987. - 92 S.: zahlr. Abb. u. Taf. Texte dt., frz. u. niederl.

Signatur: D2-Beu 853/548 [nicht aus dem Fonds White Wide Space Gallery]

„Am 9. Februar 1968 hat Joseph Beuys, in der Galerie Wide White Space in Antwerpen, die Aktion ‚Eurasienstab‘ aufgeführt, begleitet von Henning Christiansen, der die Orgelmusik komponiert hatte. Von der Aktion wurde damals auch ein Film gemacht. Am Abend davor waren Freunde und Künstler zu uns gekommen, um Beuys zu treffen. Marcel Broodthaers war auch da und sprach über seinen Film ‚Le Corbeau et le Renard‘, dessen Projektion einen Monat später in der Galerie geplant war. Aus dem Gespräch entstand die Idee, einen Film von Beuys‘ Auftreten zu machen. Beuys war begeistert davon, und in aller Eile bestellte Broodthaers einen professionellen Kameramann […]. […] Beuys‘ Aktion ‚Eurasienstab‘ war sehr beeindruckend, nicht nur seiner Botschaft wegen, sondern auch durch die Kraft und die Intensität der Vorstellung selbst: das systematische Auf- und Abbauen eines Raumes in dem vorhandenen Raum, das geheimnisvolle Formen der Fettecken, das Führen des langen, schweren Kupferstabes, wobei der ganze Körper sich anstrengte, und die befremdenden Gebärden, bei denen man sprachlos und gefesselt zuschaute. Es sind in der Erinnerung unvergeßliche Bilder geblieben, die durch die Photos in diesem Buch festgehalten werden sollen.“ (Anny De Decker, Einleitung, S.7)

 

Joseph Beuys:

Stedelijk van Abbemuseum, Eindhoven, 22 maart tot en met 5 mei 1968 [Text: Otto Mauer]. Eindhoven, 1968. - [12] S.

Signatur: D2-Beu 853/179 R

 

Joseph Beuys - Einzelheiten: heute ist jeder Mensch Sonnenkönig.

1. Aufl. (500 Exemplare). - Köln, 1970. - [19] Bl. : Ill. - (Art Intermedia ; Buch 3)

Signatur: D2-Beu 853/244 R

„Dieses Interview mit Joseph Beuys hielt Helmut Rywelski am Pfingstmontag, dem 18. Mai 1970, in Düsseldorf. Auszüge des Interviews brachte der Sender Freies Berlin im Juni 1970.“

 

Joseph Beuys:

Tekeningen uit de coll. Van der Grinten te Kranenburg, Nrh. (D.) door het Zeeuws Museum georganiseerd in de Vleeshal van het Stadhuis te Middelburg, 6 juni tot 4 juli 1970] / [voorword: v. d.]. Middelburg, 1970. - 6 S., [6] Bl.

Signatur: D2-Beu 853/242 R

 

École internationale de créativité et de recherche interdisciplinaire = Free International School for Creativity and Interdisciplinary Research, 4 Düsseldorf, Parkstraße 8. Comité / Committee: Klaus Staeck, Georg Meistermann, Willi Bongard. Recteur-fondateur / Founding Rector: Joseph Beuys.

Düsseldorf, [1973]. - [3] Bl. - Text frz. und engl.

Signatur: CF 30/1086 R, CF 30/1087 R (2 Exemplare)

 

[Photokopiertes Informationsmaterial von Joseph Beuys:]

Ateliergesprek tussen Joseph Beuys en Hanno Reuther : uitgezonden door de Westdeutschen Rundfunk in het derde programma op 1 juli 1969.

Gesprek tussen Joseph Beuys en Siegfried Neuenhausen over kunstopvoeding, gepubliceerd onder de titel „Het beeldende is immoreel“ in Kunst & Unterricht Heft 4, Juni 1969 Blz 50-53.

Rede gehouden door Joseph Beuys bij de opening van zijn tentoonstelling "Tekeningen 1946 - 1971" in het museum Haus Lange te Krefeld op 19-5-1974 / Uitgegeven door „Pour écrire la liberté“.

Joseph Beuys: Ik blijf naar het Veldkarakter zoeken / Uitgegeven door „Pour écrire la liberté“.

Joseph Beuys: Organisatie voor direkte Demokratie door Volksstemming / Uitgegeven door „Pour écrire la liberté“.

Manifest voor de stichting van Een Vrije Internationale School voor Kreativiteit en Interdisciplinaire Opzoeking.

Joseph Beuys: Curriculum / Uitgegeven door "Pour écrire La Liberte".

10 Bl. Photos

Flämische Version der Plastiktüte des Büros der "Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung", bedruckt mit der Gegenüberstellung der Auswirkungen der Gesellschaftsformen "direkte Demokratie" und Parteienstaat.

28, [10] Bl. + 1 Tragetasche

Signatur: D2-Beu 853/228 R

 

Vitrine 7

 

Daniel Buren: Mise en garde

Anvers: A 379089, 1969. - [22] Bl. . Text dt., engl. und frz.

Signatur: D2-Bur 160/4 R

Publikation des von Kasper König koordinierten alternativen Kunst- und Kommunikationszentrums A 379089 in Antwerpen. „Nach der misslungenen Veröffentlichung seines Textes Beware! im Katalog der Leverkusener Ausstellung Konzeption/Conception (Städtisches Museum 1969) mit 700 orthografischen Fehlern, bot Kasper König Buren an, den Text ohne Fehler nicht nur in Französisch, sondern auch in Englisch und Deutsch zu übersetzen und zu veröffentlichen. Die Schrift wurde als Booklet im DIN-A-4-Format herausgegeben.“ (B. Jacobs van Renswou: Kasper König und das alternative Kunst- und Kommunikationszentrum A 379089. – In: Sediment 23/24. 2014, S. 74-81, dort S. 76.)

 

Daniel Buren: Legend / Légende / Bildtext […]

London: Warehouse Publ., 1973. – 2 Bde (207 S., 207 S.). - ISBN: 0-902063-11-1. - Text engl., frz., dt., ital., japan. und span.

Signatur: D2-Bur 160/9(1.2

„Ceci est un livre de photos prises dans une centaine de stations du métro parisien. […] C’est volontairement que cet album est incomplet par rapport à la manifestation qu’il illustre […]. Les photos se présentent donc explicitement comme légende du travail considéré et il serait vain d’imaginer plus de rapport entre ces photos et ce travail, qu’entre une carte postale représentant la Tour Eiffel et la Tour Eiffel elle-même.”

 

Daniel Buren: Discordance, cohérence:

A book by (Un livre de) R. H. Fuchs with the collaboration of (avec la collaboration de) Daniel Buren and with contributions by (avec des contributions de) André Bompard, B. H. D. Buchloh, Douglas Crimp, René Denizot. Eindoven : Van Abbemuseum, Eindhoven 1976. - 80 S. - ISBN: 90-70149-01-X. Text teilw. engl., teilw. frz., teilw. dt.

Signatur: Kat.Ausst. Eindhoven 1976

 

Christo / [Texte: David Bourdon, Otto Hahn, Pierre Restany].

Milano : Edizioni Apollinaire, [1966?]. - [ca. 38] Bl. - Text frz., teilw. auch engl.

Signatur: D2-Jav 60/8 R

 

Christo: Monuments and Projects:

October 5 to November 11, 1968, Institute of Contemporary Art, University of Pennsylvania, Philadelphia / [Text: Stehen S. Prokopoff]. Philadelphia, [1968]. - [8] Bl.

Signatur: D2-Jav 60/12 R

 

Christo 1968-69:

Museum of Contemporary Art - packed, 10,000 sq. ft. tarpaulin, 4,000 ft. rope / Christo 1968-69: Wrapped ground, 2,800 sq. ft / Photo by Shunk-Kender. Chicago, Ill. Museum of Contemporary Art, [1968?]. - 36 s/w-Postkarten in Schachtel.

Signatur: D2-Jav 60/14 R

 

Vitrine 8


Dritte Internationale Frühjahrsmesse Berliner Galerien 1971 / Interessengemeinschaft Berliner Kunsthändler. Parallel: Informationsschau Berliner Galerien 1971.

Berlin 1971.  - [90] Bl.

Signatur: 4° Kat.Ausst. Berlin 1971/4 [nicht aus dem Fonds White Wide Space Gallery]

 

Panamarenko: tentoonstelling in het Zeeuws Museum, Abdijplein, Middelburg, van: zijn boek, twee foto's, zes tekeningen, één lichtdruck van een tekening, videorecording ; Mei 1975.

1975. - [5] Bl., [21] Einzelbl., 1 Kt.

Signatur: D2-Pan 145/34 R

Sammlung von verschiedenen ausstellungsrelevanten Dokumenten in einer Mappe

 

Panamarenko "Atom and Manpower":

Ausstellung von neuen Arbeiten 1973 - 1975 vom 16. Juli bis 7. September 1975, in den Räumen des Kölnischen Kunstvereins, Köln / [Text: Raimund Hoghe, Wulf Herzogenrath]. Plakatfaltblatt

Signatur: D2-Pan 145/32 R

 

Vitrine 9

 

Jacques Charlier: Danger et toxicité de l'expression artistique : manuel à l'usage des intoxiqués culturels, section arts plastiques. Écrit en collaboration avec Francis De Bruyn.

Liège: C.I.D.A.C. [Centre international de désintoxication artistique et culturelle], 1970. - 20 Bl.

Signatur: D2-Cha 599/12 R

 

Maurice Roquet: Théâtre mental

[Bruxelles], [1971?]. - [1] Bl. in Schachtel (30 x 23,5 x 2 cm). Handlungsanweisung des Künstlers, eingeklebt in Schachtelboden: "Prolonger dans l'espace l'ouverture de l'angle dont le sommet vous fait face jusqu'au premier plan vertical que rencontre votre regard. Considérer la portion d'espace défini ainsi, et son contenu, comme le sujet de cet envoi. Maurice Roquet"

Signatur: D2-Roq 140/30 Rarissima

 

Maurice Roquet: 3 mouvements pour 5 photographies, une bouteille de bière, un poste à transistors et divers / proposition de Maurice Roquet.

Bruxelles: Roquet, 1971. [10] Bl. + 5 Fotografien (s/w, 7,5 x 10,7 cm). In Schachtel (30 x 23,5 x 2 cm). Handlungsanweisung und Spielmaterial für eine Selbstaktion in in drei ‚Sätzen‘.

Signatur: D2-Roq 140/31 Rarissima [hier gezeigt], D2-Roq 140/32 Rarissima, D2-Roq 140/33 Rarissima (3 Exemplare, unterschiedlich ist jeweils das letzte, einen Kreidestrich tragende Blatt)

 

General Idea: [Ghent Scarf] / [Text: Jan Hoet].

Gent : Museum van Hedendaagse Kunst, 1984. - 1 Schal (Siebdruck auf Nylon, 76 x 70,5 cm) + [2] Bl. In Schachtel (25,5 x 25,5 x 3,5 cm). - Text niederl. und engl. - Aufdruck auf der Innenseite des Deckels: “The poodle never begs except for meaning.”

Signatur: Kat.Ausst. Gent 1984/11 Rarissima

Nr. 98 [?] von 500 nummerierten und signerten Exemplaren

Der Schal ist eine verkleinerte Version des 2 x 2m großen Multiples ‚Ghent Flag‘. Mit dem Pudelmotiv wird hier das Wappen der Stadt Gent persifliert. Diese Fahnen wurden während der Ausstellung "General Idea" im Museum Van Hedendaagse Kunst, Ghent (24. November 1984 - 6 Januar 1985) in der Stadt aufgehängt.

 

General Idea:

[Middelburg Tile] / [Texte: Andreas Oosthoek, Peter van Beveren]

De Vleeshal, Middelburg, 19/1/1985 t/m 10/2/1985. Middelburg : De Vleeshal, 1985. - 22 S. + 1 Keramikfliese (15 x 15 cm)

Signatur: Kat.Ausst. Middelburg 1985/1 Rarissima

Nr. 200 von 200 nummerierten und signierten Exemplaren

Mit dem Pudelmotiv wird hier die Flagge der niederländischen Provinz Zeeland persifliert, deren Hauptstadt Middelburg ist.

Die kanadische Künstlergruppe General Idea (Felix Partz alias Ron Gabe, Jorge Zontal alias Slobodan Saia-Levy alias Jorge Saia, AA Bronson alias Michael Tims) war von 1969 bis 1994 aktiv in der alternativen Szene für Künstlerzeitschriften („FILE Megazine“), Multiples und Massenkommunikationsmittel nutzende Kunst. Sie begründete hierfür 1974 das Vertriebs- und Produktionszentrum „Art Metropole“ in Toronto, mit einer der größten einschlägigen Sammlungen weltweit, seit 1999 Teil der Bibliothek der National Gallery of Canada in Ottawa.

Vgl.: Art Metropole : the top 100 ; [published for the exhibition ... organized by the National Gallery of Canada and presented in Ottawa from 1 December 2006 to 25 February 2007] / by Kitty Scott and Jonathan Shaughnessy. With essays by Peggy Gale and AA Bronson. - Ottawa : National Gallery of Canada, 2006. - 137 S.: zahlr. Ill. . - ISBN: 0-88884-821-8 [Signatur ZI: Kat.Mus. Ot 680/2006a]

 

Museums by artists / ed. by AA Bronson & Peggy Gale

Toronto: Art Metropole, 1983. - 287 S. : Ill. . - ISBN: 0-920956-13-0. - Text. engl. und frz.

Signatur: XF 3/386 [nicht aus dem Fonds White Wide Space Gallery]

Für das Buch- und Ausstellungsprojekt ‚Museums by Artists‘ (1983) verfasste James Lee Byars das Vorwort: I FOUNDED A FICTITIOUS MUSEUM IN NEW YORK IN #68 AND COLLECTED 1,000,000 MINUTES OF ATTENTION TO SHOW

 

Vitrine 10

 

Six works of Lawrence Weiner presented by Wide White Space Bruxelles / Antwerpen for sale and / or information over a period of time constituting either a prospective for sale and / or an extended exhibition.

Text engl., niederl., frz.

Signatur: D2-Wei 420/38 R

2 Faltkarten von Lawrence Weiner für die Ausstellungen der Wide White Space Gallery in der Passage Le Bailli, Brüssel, 27.11.-22.12.1973 und in der Schildersstraat 2, Antwerpen, 28.11.-22.12.1973

 

Lawrence Weiner: Having from time to time a relation to:

Van tijd tot tijd in een relatie staan tot: / [nederlandse translation Coosje Kapteyn]. Amsterdam : Art & Project, 1973. - [24] p. -Text engl. u. niederl.

Signatur: D2-Wei 420/36 R

 

Weiner, Lawrence: Factors in the scope of distance : a structure of Lawrence Weiner

Antwerpen: ADD, 1984. - [16] Bl. - ISBN: 90-6848-001-4.

Signatur: D2-Wei 420/120 R

Das Kürzel ADD steht für die Verlegerin Anny De Decker.

 

Peter Downsbrough: Notes on location

New York, NY: The Vanishing Rotating Triangle, 1972. - [21] Bl.

Signatur: D2-Dow 269/11 R

 

Peter Downsbrough: Two lines, six sections

Paris: Gallery 9, rue Dareau, Paris 14e, 1973. - [36] Bl., auf Karopapier gedruckt.

Signatur: D2-Dow 269/12 R

 

Peter Downsbrough: Two lines, five sections
London, New York : Jack Wendler; New York: Perez Printing, 1974. - [44] Bl., auf Karopapier gedruckt.

Signatur: D2-Dow 269/13 R

 

Peter Downsbrough: Due linee, cinque sezioni

[Covertitel:] Two lines, five sections

Milano : Franco Toselli, Gennaio 1975. - [32] Bl., auf Karopapier gedruckt.

Signatur: BZI: D2-Dow 269/15 R

 

Peter Downsbrough: Two lines

Bruxelles: Société des Expositions du Palais des Beaux-Arts de Bruxelles, 30.1.75. - [8] Bl.

Signatur: D2-Dow 269/14 R

 

Richard Long:

Stedelijk Museum Amsterdam, 7.12.73 - 27.01.74.
[auf dem Cover der Songtext:] John Barleycorn. Amsterdam, [1974]. - [14] Bl. - (Catalogus / Stedelijk Museum Amsterdam ; 551)

Signatur: D2-Lon 250/16 R