Dr. Christien Melzer




Gruppe/n: Ehemalige Stipendiaten, Preisträger

Vita

1998-2005 Studium der Kunstgeschichte, Anglistik/Literaturwissenschaft und Amerikanistik an der TU Dresden und der Sorbonne Nouvelle III, Paris. 2005-2007 Werkverträge mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. 2006-2009 Promotionsstipendiatin der DFG am Europäischen Graduiertenkolleg „Institutionelle Ordnungen, Schrift und Symbole“. 2009 deutsch-französische Promotion an der TU Dresden und der École Pratique des Hautes Études Paris mit einer Arbeit zur Entstehung des Dresdner Kupferstich-Kabinetts. Seit 2010 wissenschaftliche Volontärin an den staatlichen bayerischen Sammlungen und Museen; Wolfgang-Ratjen-Sonderpreis 2006 für ihre Magisterarbeit "Die Dresdener Planetenzeichnungen - Analyse eines astrologischen Zyklus' aus dem Kupferstich-Kabinett Dresden" und Wolfgang-Ratjen-Preis 2010 für ihre Dissertation "Von der Kunstkammer zum Kupferstich-Kabinett – Zur Frühgeschichte des Graphiksammelns in Dresden (1560-1738)".