Dr. Christian Scholl




Gruppe/n: Ehemalige Stipendiaten

Vita

Leiter der Emmy Noether-Forschungsgruppe „Romantikrezeption, Autonomieästhetik und Kunstgeschichte“ am Kunstgeschichtlichen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen. 1999 Promotion. Vom 01.01.1999 bis zum 31.08.2000 sowie vom 01.12.2000 bis zum 31.03.2001 als Stipendiat des Landes Niedersachsen am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München. 2002 bis 2004 Forschung und Lehre an der University of Chicago. 2005 Habilitation an der Universität Göttingen. Forschungsschwerpunkte sind die Architektur des Mittelalters sowie die Kunst und Ästhetik des 19. Jahrhunderts.

Privatdozent am Kunstgeschichtlichen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen, von 2004-2009 Leiter der Emmy Noether-Forschungsgruppe „Romantikrezeption, Autonomieästhetik und Kunstgeschichte“ an der Universität Göttingen, danach Vertretungsprofessuren in Göttingen und Paderborn. Forschungsschwerpunkte sind Kunst und Kunsttheorie zwischen 1800 und 1900 sowie Architektur des Mittelalters.