Studien zur Entstehungsgeschichte und Darstellungsintention des Genter Vielflügelaltars

Projektbeschreibung

Autorenschaft und Auftraggeber, Datum der Vollendung und Bestimmungsort bilden seit mehr als 150 Jahren den Gegenstand kunsthistorischer Debatten betreffend die nur fragmentarisch rekonstruierbare Entstehungsgeschichte des Genter Polyptychon. Ebenso umstritten sind formale Stimmigkeit und ikonographische Kohärenz des vor Augen stehenden Gebildes, immer wieder als ein Pasticcio abgetan. Die höchst verwickelte 'Problemhydra' (O. Pächt) wissenschaftlicher Recherche hat divergierende Lösungsvorschläge gezeitigt, deren argumentative Valenz zu überprüfen ist. Mit Rekurs auf vorgängig thematisierte, in letzter Zeit eher marginalisierte Teilaspekte der Diskussion, vertieft durch soziokulturelle Analysen und in Kontextualisierung mit zeitgeschichtlich markanten Horizonten sei ein Neuansatz gewagt, in dessen Rahmen die Praxis kommunaler Selbstdarstellung als erschließendes Kriterium fungieren soll.

Laufzeit
Seit 1. Mai.2015

 

Ansprechpartner / Kontakt

Dr. Sabine Augath

Projektmitarbeiter ZI

Subnavigation

Navigation

Veranstaltungen

Vergabe Wolfgang-Ratjen-Preis 2017
24.05.2017 18:15 - 18:20
Vortrag Stephanie Buck
24.05.2017 18:20 - 20:00
Current Research. Lektüreseminar am ZI mit Isabelle Graw
31.05.2017 14:15 - 15:45
Workshop Marlen Schneider
07.06.2017 14:00 - 15:30
Workshop Andreas Putz
08.06.2017 14:00 - 15:30
mehr ...

Kalender

Kalenderübersicht

zum ZI-Kalender