Stadtgestalt und Öffentlichkeit. Die Entstehung politischer Räume in der Stadt der Vormoderne

Stephan Albrecht (Hrsg.):

Stadtgestalt und Öffentlichkeit. Die Entstehung politischer Räume in der Stadt der Vormoderne

Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2010 (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, XXIV)

ISBN: 978-3-412-20295-8

kubikat

Seit dem Mittelalter ist die Stadt der exklusive Ort politischer Versammlungen, eine Eigenschaft, die ihre Form entscheidend mitgeprägt hat. Die Wechselwirkung von repräsentativem Handeln und urbaner Struktur wird im vorliegenden Sammelband aus kunsthistorischer, historischer und archäologischer Sicht in den Blick genommen. Welche öffentlichen Orte der symbolischen Kommunikation zwischen Regierung und Bevölkerung gibt es in der Stadt? Wo liegen sie und wie sehen sie aus? Wie wirken sich Veränderungen der Öffentlichkeit auf das Stadtbild aus?
Die Beiträge in diesem Band, welche die Ergebnisse der 2005 stattgefundenen Tagung "Stadt und Öffentlichkeit. Entstehung, Nutzung und Gestaltung von Stadtzentren in Mittelalter und Früher Neuzeit" darstellen, gehen der Frage nach, welche Folgen die sich wandelnde Beschaffenheit von Öffentlichkeit auf die Entstehung, Nutzung und Gestaltung von städtischen Zentren im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit hatte.

Mit Beiträgen von:
Stephan Albrecht, Christian Behrer, Gerold Bönnen, Wolfgang Brückle, Norberto Gramaccini, Hermann Hipp, Nadja Horsch, Hans Hubert, Karsten Igel, Julian Jachmann, Mark Mersiowsky, Zita Ágota Pataki, Andreas Tönnesmann, Matthias Untermann, Helen Wanke, Ellen Widder.

352 Seiten, € 44,90 (im Buchhandel erhältlich).

Subnavigation

Navigation