»Führerauftrag Monumentalmalerei«. Eine Fotokampagne 1943-1945

Christian Fuhrmeister, Stephan Klingen, Iris Lauterbach und Ralf Peters (Hrsg.):

»Führerauftrag Monumentalmalerei«. Eine Fotokampagne 1943-1945

Köln, Weimar: Böhlau 2006 (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, XVIII)

ISBN: 978-3-412-02406-2

kubikat

Der Band geht auf eine wissenschaftliche Fachtagung zurück, die am 21. und 22. Oktober 2005 am Zentralinstitut für Kunstgeschichte stattfand.
In den Jahren 1943–1945 ließ Adolf Hitler vom Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda eine Fotokampagne durchführen, die gefährdete historisch und künstlerisch wertvolle Malereien und Raumausstattungen dokumentieren sollte. Unter Beteiligung fast aller prominenten Fotografen Deutschlands entstand ein einzigartiges Farbdiaarchiv zur mitteleuropäischen Wand- und Deckenmalerei. In dieser Publikation wird erstmals die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte des »Führerauftrags« auf der Grundlage bisher unbekannten Archivmaterials umfassend dargestellt. Fotogeschichtliche Untersuchungen, u.a. zur Entwicklung des Farbfilms im Dienste der Propaganda, ermöglichen grundlegende Erkenntnisse für zukünftige Studien zum Bildmedium der Fotografie im Nationalsozialismus. Auch die vielfältigen Möglichkeiten, die digitalisierten Bilder für die kunsthistorische Forschung und die Denkmalpflege nutzbar zu machen, werden erörtert.

Mit Beiträgen von:
Christian Bracht, Ehrhard Finger, Christian Fuhrmeister, Manfred Gill, Rudolf Gschwind, Markus Hundemer, Georg Peter Karn, Stephan Klingen, Ralf Peters, Frank Pütz, Jan Przypkowski, Tessa Friederike Rosebrock, Gisbert Sacher, Rolf Sachsse, Gunnar Siedler, Matthias Staschull und Jürgen Tietz.

285 Seiten mit 109 Farb- und 77 Schwarzweißabbildungen, € 24,90 [D], € 25,60 [A], SFr 43,70 (im Buchhandel erhältlich).

Subnavigation

Navigation