Festvortrag Hans Ottomeyer

Termindetails

Wann

20.11.1998
von 19:15 bis 21:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Festvortrag anlässlich der Verleihung des Werner-Hauger-Stipendiums: "Im etrurischen Style". Stilbegriffe und Stilwirklichkeit am Ende des 18. Jahrhunderts (Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Freundeskreis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, der CONIVNCTA FLORESCIT)


Prof. Dr. Hans Ottomeyer

Nach seinem Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Literaturwissenschaft an den Universitäten Freiburg, Berlin, London, München und Paris wurde Hans Ottomeyer 1976 in München mit einer Arbeit zu dem Thema Das frühe Œuvre Charles Perciers (1782-1800). Zu den Anfängen des Historismus in Frankreich promoviert. Von 1978 bis 1983 war er Ausstellungskurator am Haus der Bayerischen Geschichte in München, 1983 bis 1995 Konservator am Münchner Stadtmuseum.

Forschungsschwerpunkte: Politische Ikonografie, Zeremoniell, Kunst des 18. und 19. Jahrhunderts, Architektur- und Stilgeschichte 1700-1930, europäische Innenarchitektur, Geschichte der Raumgestaltung, Design und Werbekunst.

Subnavigation

Navigation