Vortrag Wolfgang Pehnt

Termindetails

Wann

12.11.2003
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Hingabe an das Höchste. Sakralbau im deutschen Expressionismus

Das Erlebnis des großen Völkermordens, die Sehnsucht nach neuen Gemeinschaftsformen, die liturgische Erneuerungsbewegung in beiden großen Konfessionen führten nach dem Ersten Weltkrieg zu einem emotional hoch besetzten Kirchenbau. Kirche sollte zu einem sakralen Ort werden, an dem "die zur Reform drängende Idee zu jeder Stunde, jedem Auge sichtbar, jedem Herzen fühlbar und heilsam" würde (Otto Bartning).

Prof. Dr. Wolfgang Pehnt
Geboren 1931 in Kassel, lehrt Architekturgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Er ist Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München, und hat zahlreiche Arbeiten zur Architekturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts veröffentlicht, darunter Die Architektur des Expressionismus (erweiterte Neuauflage 1998) und Monografien über die Kirchenbauer Rudolf Schwarz und Gottfried Böhm.