Vortrag Astrit Schmidt-Burkhardt

Termindetails

Wann

15.03.2006
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Okulartyrannis. Vom Foto-Auge zum Kamera-Auge

Trotz der verstärkten Mechanisierung und Technisierung des Blicks ist der moderne Sinnesmensch keine unbefangene Sehmaschine. Subjektive Vorstellungskraft und Erfahrung prägen maßgeblich das individuelle Blickfeld. Die persönliche Wahrnehmungsfähigkeit ist allerdings in einen größeren Kontext eingebettet. Erst vor dem Hintergrund soziokultureller und politischer Rahmenbedingungen eröffnen sich individuelle Perspektiven.

Astrit Schmidt-Burkhardt
ist Bildhistorikerin. Als Privatdozentin unterrichtet sie an der Freien Universität Berlin Bild- und Kunstgeschichte seit der Aufklärung. Darüber hinaus ist sie als Gutachterin tätig. Sie forscht und publiziert zur Diagrammatik, zum Auge und zum Pseudonym.

Subnavigation

Navigation