Vortrag Frank Büttner

Termindetails

Wann

24.10.2007
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Die Malerei und die Wissenschaft vom Sehen. Thesen zum Wandel der Bildauffassung in der italienischen Malerei um 1300

Dass sich in der italienischen Malerei um 1300 ein tiefgreifender Umbruch vollzogen hat, gehört seit Vasari zu den festen Überzeugungen der Kunstgeschichte. Ebenso steht es für die Wissenschaftsgeschichte fest, dass in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts mit den Traktaten von Roger Bacon, John Pecham und Witelo eine neues Kapitel in der Geschichte der Optik aufgeschlagen wurde und Thesen über die visuelle Wahrnehmung formuliert wurden, die bis in das 17. Jahrhundert hinein Gültigkeit behalten sollten. Im Vortrag sollen die Argumente vorgestellt und geprüft werden, die dafür sprechen, dass zwischen beiden Wandlungsprozessen, zwischen der neuen Lehre vom Sehen und der neuen Bildauffassung ein essentieller Zusammenhang besteht.

Subnavigation

Navigation