Vortrag Bettina Jungen

Termindetails

Wann

21.11.2007
von 19:15 bis 21:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Das Schaffen der Bildhauerin Vera Muchina im Kontext der Stalin-Architektur

Der Vortrag beleuchtet die Rolle von Skulptur und Architektur im Moskau der dreißiger Jahre aus der kritischen Sicht der Bildhauerin Vera Muchina (1889–1953). Anhand ausgewählter Werke und schriftlicher Kommentare der Künstlerin wird die kunstpolitische Gewichtung der beiden Disziplinen und ihr Einsatz im „Gesamtkunstwerk Stalin“ nachgezeichnet.

Dr. Bettina Jungen
studierte an der Universität Zürich Kunstgeschichte und Slavistik. Nach einem mehrjährigen Forschungsaufenthalt in Russland und Deutschland wurde sie 2004 mit einer Arbeit über die Bildhauerin Vera Muchina promoviert. Ihr gegenwärtiges Arbeitsfeld umfasst russische bildende und angewandte Kunst des 20./21. Jh., das sie in Forschung und Lehre, zur Zeit in Zürich, vertritt.

Subnavigation

Navigation