Vortrag Norbert Ott

Termindetails

Wann

16.01.2008
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Medienwechsel: Spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Buchillustration zwischen Handschrift und Druck

Im halben Jahrhundert des Übergangs vom skriptographischen zum typographischen Überlieferungsmedium existieren intensive wechselseitige Beziehungen zwischen Handschriften- und Druckillustration, nicht nur in der Ablösung des alten durch das neue Medium, sondern auch in umgekehrter Richtung. Die für volkssprachliche Bilderhandschriften des 15. Jahrhunderts verbindliche kolorierte Federzeichnung nimmt mit ihrer Polyvalenz der Bildtypen bereits Produktions- und Strukturmerkmale der Holzschnittillustration vorweg, während zugleich im Kupferstich entwickelte Darstellungsmodi Eingang in die Buchillustration finden. Der Vortrag versucht, diese gegenseitigen Einflüsse darzulegen.

Dr. Norbert H. Ott
Leitet den bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften entstehenden „Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters“. Er hat als Literaturwissenschaftler und Kunsthistoriker vor allem auf dem Gebiet der Text-Bild-Forschung (Handschriften- und Inkunabelillustration, Bildzeugnisse literarischer Stoffe und Texte) publiziert.

Subnavigation

Navigation