Vortrag Ulrich Leben

Termindetails

Wann

29.10.2008
von 19:15 bis 21:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Das Hôtel Beauharnais in Paris: Palais für einen kaiserlichen Prinzen

Das 1713-1715 durch Germain de Boffrand erbaute Hôtel particulier im Pariser Faubourg Saint-Germain wurde 1803-1806 mit großem Aufwand für Eugène de Beauharnais, Adoptivsohn Napoleon I., neu gestaltet und ausgestattet. Das Hôtel Beauharnais dient heute als Residenz des deutschen Botschafters in Paris. Die in den repräsentativen Räumen erhaltene historische Innenausstattung ist ein in Paris einzigartiges Beispiel für das Haus eines kaiserlichen Prinzen. Unter der wissenschaftlichen Betreuung des Deutschen Forums für Kunstgeschichte in Paris wird seit 2002 die Restaurierung der historischen Innenausstattung und des im Palais erhaltenen Mobiliars unternommen. Auf der Grundlage bisher unbeachteter Archivalien und Plänen wird die Entstehungsgeschichte der Ausstattung erstmals historisch aufgearbeitet.

Prof. Dr. Ernst-Ulrich Leben
geb. 1959. Studium der Kunstgeschichte, klassischen Archäologie und Denkmalpflege in Bonn, Paris und Berlin. 1995 Ausstellung zum Werk des Kunsttischlers Bernard Molitor in Luxemburg, seit 1996 Associate Curator der Sammlung französischer Möbel des 18. Jahrhunderts in Waddesdon Manor, Buckinghamshire, 1994-96 Gastdozent Bard Graduate Center for Studies in the Decorative Arts, New York, seit 2001-08 Associate Professor des Masterprogram in the Decorative Arts, Cooper Hewitt, National Museum of Design, New York, seit 2001 vom Deutschen Forum für Kunstgeschichte beauftragt mit der kunsthistorischen Betreuung der Restaurierung des Mobiliars und der historischen Innenräume im Palais Beauharnais.

Subnavigation

Navigation