Festvortrag Birgitt Borkopp-Restle

Termindetails

Wann

10.11.2010
von 19:15 bis 21:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Mit köstlichen tapetzereyen und anderer herrlicher zier – Das Hochzeitsfest Herzog Wilhelms V. von Bayern mit der Herzogin Renata von Lothringen und seine Ausstattung

Sieben Tage lang wurde im Februar 1568 die Vermählung Wilhelms V. mit seiner fürstlichen Braut gefeiert; eine von dem herzoglichen Kanzlisten Hanns Wagner verfasste und von Nikolaus Solis illustrierte Chronik der Festlichkeiten erschien noch in demselben Jahr. In Text und Bild beschreibt sie nicht nur die Abfolge der zeremoniellen Handlungen, Empfänge und Turniere, sondern erlaubt auch eine differenzierte Untersuchung zur Ausstattung der Räume und den Gewändern der Akteure.

Prof. Dr. Birgitt Borkopp-Restle
Nach Studium und Promotion in Bonn erste Museumserfahrungen am Museum Schnütgen in Köln und am Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg. Von 1993 bis 2005 Konservatorin der Textilsammlung am Bayerischen Nationalmuseum in München; von 2005 bis 2008 Direktorin des Museums für Angewandte Kunst in Köln. Seit 2009 Ordinaria am Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern (Werner und Margaret Abegg-Stiftungsprofessur für die Geschichte der textilen Künste).

Subnavigation

Navigation