Vortrag Christian Demand

Termindetails

Wann

12.12.2012
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Flaches oder geneigtes Dach? Über das Verhältnis von Ethos und Gestaltung

1927, in dem Jahr, als die Weißenhofsiedlung im Rahmen der Stuttgarter Werkbundausstellung „Die Wohnung“ öffentliches Aufsehen erregte, veröffentlichte Paul Schultze-Naumburg ein kurzes polemisches Pamphlet mit dem Titel: „Flaches oder geneigtes Dach?“. Der Mitbegründer des Werkbunds versuchte darin, die Sinnwidrigkeit des Neuen Bauens nachzuweisen. An der Schrift lässt sich zeigen, dass Schultze-Naumburg nur vordergründig funktional und ästhetisch, letztlich aber in ethischen Kategorien argumentierte. Für einen überzeugten Konservativen ist das kein überraschender Befund. Sieht man sich allerdings die Argumentation der Gegenseite an, wird deutlich, dass hier mit den genau gleichen Mitteln gearbeitet wurde.

Prof. Dr. Christian Demand
geboren 1960 in München, hat Philosophie und Politikwissenschaft studiert und die Deutsche Journalistenschule absolviert. Er war als Musiker und Komponist tätig, später als Hörfunkjournalist beim Bayerischen Rundfunk. Nach Promotion und Habilitation in Philosophie unterrichtete er als Gastprofessor für philosophische Ästhetik an der Universität für angewandte Kunst Wien. 2006 wurde er auf den Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg berufen, wo er bis 2012 lehrte. Seit 2012 ist er Herausgeber des Merkur (Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken).

Subnavigation

Navigation