Vortrag Reinhold Winkler

Termindetails

Wann

23.10.2013
von 19:15 bis 20:00

Art

Tagungsbeitrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragssaal Raum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Zur Kultivierung von Pomeranzen am Münchner Hof

Der Vortrag handelt vom Beginn der Kultivierung von Pomeranzen am Münchner Hof im 16.Jh. und von den Räumlichkeiten, die zur Überwinterung der Pomeranzenbäume benötigt  wurden.
Mit den Ergebnissen bauarchäologischer Untersuchungen (Hofgartenarkaden 1985-1993, Marstallplatz 1994/95 und 2000/2001), und der Verbindung von Baubefund und  archivalischer Überlieferung können die ersten Räumlichkeiten zur Überwinterung der Pomeranzenbäume im Umgriff der Residenz lokalisiert werden. Damit lässt sich die Entwicklung des Bautypus ‚Pomeranzenhaus’ am Münchner Hof bis in die Anfänge zurück verfolgen.

Dipl.-Ing. Reinhold Winkler, M.A.
Geb. 1957, studierte nach seiner Ausbildung zum Innenarchitekten Kunstgeschichte am Kunsthistorischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seither ist er freiberuflich in der baugeschichtlichen Forschung tätig und führt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und der Bayerischen Schlösserverwaltung bauarchäologische Untersuchungen an größeren Restaurierungsprojekten durch. Zu seinen Projekten gehören auch Untersuchungen im Bereich der Münchner Residenz, die seit den 1990er Jahren im Zusammenhang mit Instandsetzungs- und Restaurierungsarbeiten stattfinden.

Subnavigation

Navigation