Vortrag Claudia Sedlarz

Termindetails

Wann

06.02.2013
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Kunstakademie und Öffentlichkeit in Berlin um 1800

Die für die Zeit von 1786-1815 ca. 37.000 Blatt umfassenden Akten der Berliner Akademie der Künste stellen eine einzigartige Quelle für die Geschichte des deutschen Klassizismus dar. Ihre Erforschung ermöglicht eine panomaratische Sicht auf das bislang nur punktuell untersuchte Kunstgeschehen im Berlin dieser Zeit und die Beziehungen zu anderen Städten und Akademien in Deutschland und Europa. Das Wirken von Chodowiecki, Carstens, Schadow, von Karl Philipp Moritz, Aloys Hirt und von vielen weniger bekannten Akteuren an der Akademie kann in einen Zusammenhang gebracht werden. Alte Fragen können dadurch beantwortet, neue gestellt werden. Neuentdeckungen vieler ŒOeuvres stehen an, vor allem aber eine Neubewertung der Theoriebildung und der publizistischen Aktivitäten, die von der Akademie ausgingen. Der Vortrag bietet einen Überblick über das Material und zeigt an Fallstudien, welche Erkenntnisse, weit über die lokale Kunstgeschichte hinaus, es ermöglicht.

Subnavigation

Navigation