Workshop Anke Blümm

Termindetails

Wann

17.11.2014
von 17:00 bis 19:00

Art

Workshop

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Photothek, I. OG, Raum 137, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

„Hast Du mit Mies oder Hilberseimer Verbindung?“ - Bauhaus-Architekten im Nationalsozialismus

Neue Formen der Fotografie, des Designs und der Typografie nahmen vom Bauhaus ihren Ausgang. Dennoch sind es höchstens ein bis zwei Dutzend Protagonisten, die in der öffentlichen Wahrnehmung als Bauhaus-Vertreter präsent sind. Auch in Bezug auf die Architektur ist nur eine kleinere Anzahl von Namen geläufig, dabei waren es über 200 Studierende, die am Bauhaus Architekturkurse belegten und später eine architektonische Karriere verfolgten. Gerade die Zeit nach der von den nationalsozialistischen Behörden veranlassten Selbstauflösung des Bauhauses 1933 ist von besonderer Brisanz. Wie gestaltete sich das weitere Schicksal der Absolventen unter dem NS-Regime? Welche Rolle spielten ihre Ausbildung am Bauhaus, die dort geknüpften Kontakte und das Verhältnis zu ihren Lehrern?

In dem Workshop sollen die Möglichkeiten und Grenzen eines kollektivbiografischen und netzwerkorientierten Ansatzes diskutiert werden. Das Thema des Workshops ist ein Teilbereich des DFG-Forschungsprojektes "Bewegte Netze. Bauhausangehörige und ihre Beziehungs-Netzwerke in den 1930er und 1940er Jahren".

Verweise
Dr. Anke Blümm
Subnavigation

Navigation