Vortrag Yvonne Schmuhl

Termindetails

Wann

07.10.2015
von 18:15 bis 20:00

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

„Ruhm haben nur die Künstler erlangt, die auf Tafeln malten.“ – Die enkaustische Malerei der Antike

Im Rahmen eines Forschungsprojektes zu den Ursprüngen und der frühen Entwicklung der Tafelmalerei werden Leitbilder der menschlichen Darstellungen und Maltechniken durch die Jahrhunderte verfolgt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Ägypten, wo sich ein Zentrum der Malerei in der Antike befand. Zudem haben sich enkaustische Gemälde aus Antike und Mittelalter, aber auch viele Schriftquellen beinahe ausschließlich in den günstigen klimatischen Bedingungen der Region und fernab von Krieg und Bildersturm erhalten. In diesem Vortrag sollen neue Erkenntnisse zur Definition der Enkaustik und zum Berufsbild des Malers in der Antike präsentiert und innerhalb der Malerei die herausragende Position der Enkaustik aufgezeigt werden.

Subnavigation

Navigation