Current Research. Lektüreseminar am ZI mit Sigrid Weigel

Termindetails

Wann

09.11.2016
von 14:15 bis 15:45

Art

Lektüreseminar

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Current Research. Lektüreseminar am Zentralinstitut für Kunstgeschicht

 

Sigrid Weigel
Grammatologie der Bilder


Das Lektüreseminar diskutiert jüngst publizierte Arbeiten oder aber weitgehend abgeschlossene Manuskripte. Die Texte werden vier Wochen im Voraus an die TeilnehmerInnen verschickt und dann gemeinsam mit den AutorInnen diskutiert.

Interessenten melden sich bitte für die Seminarsitzungen mit dem Stichwort "SEMINAR" an unter:

 

Prof. Dr. Sigrid Weigel

Literatur- und Kulturwissenschaftlerin; 1999-2015 Direktorin des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung (Berlin); Permanent Visiting Professor in Princeton; lehrte an den Universitäten Hamburg, Zürich und der TU Berlin, war Direktorin des Einstein Forums (Postdam) und im Vorstand des Kulturwissenschaftlichen Zentrums (Essen);

Forschungsschwerpunkte: Deutsch-jüdische Literatur und Kulturwissenschaft (Heine, Warburg, Freud, Benjamin, Scholem, Arendt, S. Taubes), Kulturelles Gedächtnis und Genealogie (Generation, Erbe), Kulturgeschichte des Wissens (Epi-/Genetik, Neuro-Psychoanalyse), Bildwissenschaft, Kulturgeschichte der Compassio.

Ausgewählte Buchpublikationen: Entstellte Ähnlichkeit. Walter Benjamins theoretische Schreibweise (1997, engl. 1995, span. 1999); Genea-Logik. Generation, Tradition und Evolution zwischen Natur- und Kulturwissenschaften  (2006); Märtyrer-Porträts. Von Opfertod, Blutzeugen und Heiligen Kriegern (Hg. 2007); Walter Benjamin: Die Kreatur, das Heilige, die Bilder (2008, engl. 2012, ital. 2014, franz. i. Dr.); Heinrich Heine und Sigmund Freud. Die Enden der Literatur und die Anfänge der Kulturwissenschaft (Hg. 2010); Aby Warburg, Werk in einem Band (Mit-Hg. 2010); Gesichter. Kulturgeschichtliche Szenen aus der Arbeit am Bildnis des Menschen (Hg. 2014); Grammatologie der Bilder (2015); Genealogie und Geld. Schuld und Schulden in Gegenwart und Kulturgeschichte (im Dr.).

 

 


Subnavigation

Navigation