Tagung "Schilde des Spätmittelalters"

Termindetails

Wann

04.03.2016 um 09:00 bis
05.03.2016 um 12:00

Art

Wissenschaftliches Kolloquium

Wo

Bayerisches Nationalmuseum, München

Termin übernehmen

Schilde des Spätmittelalters

In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Nationalmuseum

 

Tartschen, Pavesen, Setzschilde und Buckler zählen zu den im Spätmittelalter geläufigen Schutzwaffen und finden sich in zahlreichen kunst- und kulturhistorischen Sammlungen, doch sind sie in der historischen Waffenkunde selten umfassend behandelt worden. Daher findet am Bayerischen Nationalmuseum in München am 4. und 5. März 2016 eine Tagung zu Schilden des Spätmittelalters statt, die sich in verschiedenen Referaten der Typologie, Terminologie, Verwendung, Materialbeschaffenheit sowie Fragen der Restaurierung und der Konservierung von Schilden widmen soll. Dies geschieht teilweise anhand originaler Exemplare im Museum sowie einer aufwendigen Replik. Neben diversen Einzelbeispielen kommen Schilde aus Erfurt, Klausen, Wien und Zürich ebenso zur Sprache wie Totenschilde aus Nürnberg, ungarische Tartschen und italienische Schilde. Angesprochen zur Teilnahme sind Wissenschaftler, Restauratoren und Sammler ebenso wie Engagierte aus dem ‚Living History‘-Bereich.

Programm und Anmeldeinformationen (PDF)

Es wird eine Tagungsgebühr von € 25,- erhoben.

Anmeldung bis 26.2.2016 per E-Mail an:
Betreff/Subject: Tagung Schilde des Spätmittelalters

www.bayerisches-nationalmuseum.de

Subnavigation

Navigation