Buchpräsentation "Modern Wohnen" und Vortrag Gerda Breuer

Termindetails

Wann

23.02.2016
von 19:00 bis 20:30

Art

Buchpräsentation

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragssaal 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Die Wohnung als Ware. Zur ästhetischen Codierung des Neuen Wohnens

Buchpräsentation:Rudolf Fischer und Wolf Tegethoff (Hg.):
Modern wohnen. Möbeldesign und Wohnkultur der Moderne (Studien zur Architektur der Moderne und industriellen Gestaltung, Band 3, herausgegeben vom Zentralinstitut für Kunstgeschichte München), Berlin: Gebr. Mann Verlag 2016.

Der Druck der Publikation wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt.

Flyer (pdf)

Möbel und Innenräume des Neuen Wohnens werden in einschlägigen Publikationen der 1920er Jahre präsentiert, als wären sie einem Warenkatalog entsprungen. Mit diesen, ausschließlich fotografischen Bilddiskursen versuchen seine Protagonisten, ihre Identifikation mit einem neuen Geist der Zeit zu vermitteln. Die Ware wird dabei zu einer ästhetischen Figur der Moderne. Der Vortrag analysiert die neuen medialen Präsentationsformen und deren Anwendung in Privatwohnungen und erläutert an Beispielen aus Kunstkritik und Literatur, wie das „Parade- und Ausstellungswohnen“ einer Kritik unterzogen wird.

Prof. Dr. Gerda Breuer
Gerda Breuer war von 1995 bis 2014 Professorin für Kunst- und Designgeschichte an der Bergischen Universität Wuppertal und Leiterin der dortigen Designsammlung. Von 2005 bis 2012 war sie Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirates der Stiftung Bauhaus Dessau. Ausstellungen und Veröffentlichungen zur Kunst-, Fotografie- und Designgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, u.a. Die Erfindung des Modernen Klassikers, 2001; Willi Moegle. Die Sachfotografie, 2004; Das Gute Leben. Der Deutsche Werkbund nach 1945, Tübingen, Berlin 2007; zs mit Annemarie Jaeggi: Walter Gropius. Amerikareise 1928, Wuppertal 2008; Max Burchartz. 1887–1961, Berlin 2010; Werner Graeff. 1901–1978, Berlin 2010; Ferdinand Kramer. Design für variablen Gebrauch. Berlin/Tübingen 2013.

Subnavigation

Navigation