Current Research. Lektüreseminar am ZI mit Michael Hagner

Termindetails

Wann

11.01.2017
von 14:15 bis 15:45

Art

Lektüreseminar

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Lektüreseminar: Das Fotobuch als Buch

Current Research. Lektüreseminar am Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Michael Hagner, Zürich

Das Fotobuch als Buch

Das Lektüreseminar diskutiert jüngst publizierte Arbeiten oder aber weitgehend abgeschlossene Manuskripte. Die Texte werden vier Wochen im Voraus an die TeilnehmerInnen verschickt und dann gemeinsam mit den AutorInnen diskutiert.

Interessenten melden sich bitte für die Seminarsitzungen mit dem Stichwort "SEMINAR" an unter:

 

Prof. Dr. Michael Hagner

Michael Hagner studierte Medizin und Philosophie an der Freien Universität Berlin (1980-86). Nach der Promotion lehrte und forschte er zunächst als Neurowissenschaftler, dann als Wissenschaftshistoriker in Berlin, London, Lübeck und Göttingen. Ab 1995 arbeitete er am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin, seit 2003 ist er Professor für Wissenschaftsforschung an der ETH Zürich. Gastprofessuren in Salzburg, Tel Aviv, Frankfurt a. M., Köln und Paris; 2008 Fellow an der Maison des Sciences de L'Homme, Paris. 2008 Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Forschungsschwerpunkte: Geschichte der Humanwissenschaften, Buchgeschichte, Wissenschaft und Kunst.

Publikationen der letzten Jahre: 

 

Der Hauslehrer. Sexualität, Kriminalität und Medien um 1900. Berlin 2010 

(Hrsg.) Wissenschaft und Demokratie. Berlin 2012

Charles Nègre: Selbstporträt im Hexenspiegel, hgg. mit Bernd Stiegler und Felix Thürlemann. München 2014

Zur Sache des Buches. Göttingen 2015

Einwegbilder, hgg. mit Inge Hinterwaldner und Vera Wolff. München 2016