Workshop Inke Beckmann

Termindetails

Wann

30.03.2017
von 14:00 bis 15:30

Art

Workshop

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragssaal Raum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Von Rausch und Nüchternheit – Darstellungen höfischer Feste und Damenkränzchen des Münchener Hofmalers Peter Jakob Horemans (1700-1776)

 

In diesem Workshop sollen Voraussetzungen und Bedingungen des Schaffens des flämischen Malers Peter Jakob Horemans, der den Großteil seines Lebens in München verbrachte, für die Darstellungen höfischer Feste und Damenkränzchen erläutert werden. Sowohl die kurfürstliche Familie als auch Mitglieder des Hofes wurden von Horemans in Gruppenporträts festgehalten, die Porträtierten beschäftigen sich etwa mit Kartenspielen, Musizieren und Kaffee- oder Teetrinken. Andere Bilder von festlichen Anlässen wie Kirmessen und Hochzeiten zeigen ebenfalls eine feiernde höfische Gesellschaft, deren Mitglieder aber nicht immer identifizierbar sind.

Die Geschichte des Feierns bei Hofe und mithin des Konsums von Getränken – Bier und Wein, sowie Kaffee, Tee und Schokolade –, auch im bürgerlichen Umfeld, bildet den historischen Kontext, der dazu erhellt werden soll. Daran schließen sich folgende zu diskutierende Fragen an: Inwieweit können die Gemälde von Horemans als Quellen einer Kulturgeschichte des Trinkens in München im 18. Jahrhundert dienen? Da Frauen der Besuch von Kaffeehäusern lange Zeit nicht gestattet war, oder sie dort nicht bedient wurden, stellt sich weiterhin die Frage, ob das Damenkränzchen, das zuweilen als Bildthema explizit von Horemans ausgearbeitet wurde, tatsächlich als Gegenentwurf zum männlichen Kaffeehausbesuch gelten kann. Das Kaffeehaus als solches ist im Übrigen ein Sujet, das im Œuvre von Horemans nicht erscheint.

Subnavigation

Navigation