Das ZI begrüßt Prof. Dr. Marta Smolińska

Von Juli bis August 2018 ist Prof. Dr. Marta Smolińska DAAD-Stipendiatin am ZI

 

Prof. Dr. Marta Smolińska ist Ordinaria für Kunsttheorie an der Universität der Künste Poznań (Polen) und Leiterin des Lehrstuhls für Kunstgeschichte und Philosophie an dieser Universität sowie Kuratorin und Kunstkritikerin. 2003 promovierte sie in Poznań (“Młody Mehoffer” – “Der junge Mehoffer”). Von 2005 bis 2006 und 2009 war sie Stipendiatin der Stiftung für Polnische Wissenschaft und 2012 Stipendiatin des DAAD an der Humboldt Universität Berlin. 2013 folgte die Habilitation (“Otwieranie obrazu. De(kon)strukacja uniwersalnych mechanizmów widzenia w nieprzedstawiającym malarstwie sztalugowym drugiej połowy XX wieku” – „Das Öffnen des Bildes. Die  De(kon)struktion der universellen Mechanismen des Sehens in der ungegenständlichen Malerei in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts“).
2014 war Prof. Dr. Marta Smolińska Fellow an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien der LMU, 2015 Stipendiatin der Stiftung Arp in Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die ungegenständlicher Malerei der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Transmedialität und Haptizität.

 

Subnavigation

Navigation