Stellenausschreibung Bibliothek: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Vollzeit, unbefristet)

Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München sucht zum 1. Mai 2019 eine/n wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (Vollzeit, unbefristet)

 
Das Zentralinstitut für Kunstgeschichte (ZI) ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut im Ressort des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst. Seine Bibliothek mit über 600.000 Bänden und einem reichen Angebot an elektronischen Ressourcen gehört zu den weltweit führenden kunsthistorischen Spezialbibliotheken. Sie ist Teil des „kubikat“, i.e. des Kunstbibliotheken-Fachverbundes Kunsthistorisches Institut in Florenz, Max-Planck-Institut / Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München / Deutsches Forum für Kunstgeschichte in Paris / Bibliotheca Hertziana, MPI für Kunstgeschichte in Rom, der zum Bibliotheksverbund Bayern (BVB) gehört.

 

Aufgabenbereich:

  • Stellvertretung des Bibliotheksleiters und Mitwirkung bei der laufenden Betriebsorganisation sowie Weiterentwicklung aller Bereiche des Bibliothekskonzeptes in Abstimmung mit der Institutsleitung des ZI: Bestandsaufbau, Personal- und Raumplanung, IT-Infrastruktur und Online-Angebote, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, Projekt- und Gremienarbeit
  • Betreuung der Erwerbung von Literatur aus Italien und Osteuropa und ggf. weiteren Publikationsbereichen (Approval Plans und Einzelbestellungen)
  • verbale Sacherschließung von gedruckter und elektronischer Fachliteratur, insbesondere Verschlagwortung von Aufsatzliteratur aus internationalen Fachzeitschriften, Sammelschriften und Ausstellungskatalogen auf der Grundlage der arbeitsteiligen Absprachen des kubikat-Verbundes, einschließlich Erfassung von GND-Normdaten

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Kunstgeschichte
  • Qualifikation für den wissenschaftlichen Dienst an Bibliotheken oder adäquate Berufserfahrung bzw. die Bereitschaft, die Ausbildung zum wissenschaftlichen Dienst an Bibliotheken nachträglich zu erwerben
  • Organisations- und Kommunikationskompetenz, Teamfähigkeit und Genauigkeit
  • gute Kenntnisse im Bereich der wissenschaftlichen und bibliothekarischen Datenverarbeitung
  • Bereitschaft zur laufenden Fortbildung
  • möglichst vielfältige Fremdsprachenkenntnisse

Die Eingruppierung erfolgt nach TV-L, bis Entgeltgruppe E14.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

 

Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, gern in elektronischer Form, bis zum 12. Januar 2019 an:

Zentralinstitut für Kunstgeschichte – Bibliotheksleitung
Katharina-von-Bora-Str. 10
80333 München
E-Mail:

 
Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Hoyer (Tel. 089 / 289 27 577, E-Mail: ) zur Verfügung.

Subnavigation

Navigation