Vorstudie Kunstbesitz Baldur und Henriette von Schirach

Projektbeschreibung

Vorstudie zur Rekonstruktion des Besitzes von Kunst- und Kulturgut, über den Baldur von Schirach und seine Ehefrau Henriette zwischen 1933 und 1945 verfügten – unter besonderer Berücksichtigung der Aktivitäten Henriette von Schirachs zur Aushändigung von Gegenständen, die nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft konfisziert worden waren.

Das Projekt ist ein vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste initiiertes Kooperationsprojekt.

 

s.a. Pressemitteilung des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste
vom 17. April 2019

 

Förderzeitraum / Projektdauer

vom 7. Mai bis 30. August 2018

Beteiligte Institutionen

Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Förderer

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste Magdeburg

Ansprechpartner / Kontakt

Projektmitarbeiter ZI

Subnavigation

Navigation