Erschließung und digitale Edition der „Sammlung Schrey“. Kunsthandel, Kunstpublizistik und Kunstgeschichte 1880-1920

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Projekts wird die "Sammlung Schrey" in der Photothek des Zentralinstituts erschlossen und zugänglich gemacht. Es handelt sich um eine singuläre Zusammenstellung von Dokumenten zum deutschen Kunstmarkt der Jahre 1869 bis nach 1945 aus dem Besitz des Frankfurter Kunsthändlers Rudolf Schrey. Mit dem Projekt werden die am ZI behandelten Forschungsschwerpunkte der Sammlungsgeschichte und der Geschichte des Kunsthandels weiter vertieft.

Laufzeit

2013 bis 2014 (geförderter Zeitraum); das Projekt wird in Eigenleistung bis 2017 fortgeführt

Beteiligte Institutionen

Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Institut für Kunstgeschichte der LMU

Förderer

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Logo_STMWFK

Information und Kontakt

Dr. Stephan Klingen

Projektmitarbeiter ZI

Subnavigation

Navigation