Nachrichten

Förderung der Bibliothek durch die Carl Friedrich von Siemens Stiftung
Die Carl Friedrich von Siemens Stiftung sagte eine großzügige Überbrückungsfinanzierung für die Bibliothek zu, die von 2011 an für die Dauer von fünf Jahren die durch den Wegfall der DFG-Mittel gerissene Lücke schließt.
Besondere Neuerwerbungen der Bibliothek, Oktober bis Dezember 2015
Eine Auswahl der zwischen Oktober und Dezember 2015 von der Bibliothek neu erworbenen besonderen Bücher ...
Besondere Neuerwerbungen der Bibliothek: Künstlerpublikationen (Schenkung Rainer Resch)
Im Jahr 2015 schenkte der Mediengestalter, Zeichner und Verleger Rainer Resch aus Wesseling dem Zentralinstitut für Kunstgeschichte ein umfangreiches Konvolut von internationalen Künstlerpublikationen (Monographien und Zeitschriften).
Bibliothek: neuer Lese-/Magazinbereich eröffnet („Studienzentrum zur Moderne“)
Im Zusammenhang mit dem DFG-geförderten Projekt „Studienzentrum zur Moderne“ wurde Anfang Februar 2016 in der ZI-Bibliothek ein neuer Lese- und Magazinbereich eröffnet, der die von der 2009 erfolgten Schenkung der Bibliothek Herzogs Franz von Bayern initiierte Schwerpunktbildung im Bereich der Kunst des 20./21. Jahrhunderts manifestiert.
Bibliothek: Signaturen RB – RZ (Kunstgewerbe, Design, Volkskunst) wieder im Freihandbestand
Ab sofort sind die Bücher der Signaturgruppen RB – RZ (Kunstgewerbe, Design, Volkskunst) wieder im Freihandbereich direkt zugänglich (Ebene 1.1) und müssen nicht mehr bestellt werden.
Besondere Neuerwerbungen der Bibliothek, Januar bis April 2016
Eine Auswahl der zwischen Januar und April 2016 von der Bibliothek neu erworbenen besonderen Bücher aus den Bereichen Architektur und Fotobuch ...
Signaturen LT und LU magaziniert
Wegen Platzmangels mussten jetzt leider die Signaturengruppen LT und LU (Rumänien, Konstantinopel) magaziniert werden. Bücher mit diesen Signaturen müssen nun mit Bestellschein bestellt werden.
Besondere Neuerwerbungen der Bibliothek, Mai bis Juli 2016
Von Mai bis Juli 2016 wurden für die ZI-Bibliothek von den französischen Künstlern Véronique Bourgoin und Juli Susin (Montreuil) edierte Künstlerpublikationen erworben. Eine Auswahl dieser Neuerwerbungen ...
Bibliothek und Photothek: erweiterte Öffnungszeiten ab 17. Oktober 2016
Ab Montag, 17. Oktober 2016 öffnen Bibliothek und Photothek des ZI eine Stunde früher. Beide Sammlungen sind dann bereits von 9:00 Uhr an für das Publikum zugänglich. In der Photothek entfällt zudem die Schließung über Mittag.
Besondere Neuerwerbungen der Bibliothek: neue Schenkungen von Rainer Resch
Seit 2015 beschenkte der Mediengestalter, Zeichner und Verleger Rainer Resch aus Wesseling die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte mit mehreren umfangreichen Literaturkonvoluten internationaler Künstlerpublikationen, auch aus dem Bereich Alternativcomic. Eine Auswahl sehr seltener Titel aus einer im Frühjahr 2016 erfolgten Schenkung ist in der Vitrine in Lesesaal 3 zu sehen.
Kataloge der Galerie 'Der Sturm' online
Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte hat die von dem Historiker Rainer Enders (Frankfurt/Oder) zusammengetragene Sammlung von Digitalisaten der Kataloge (1912-1929) von Herwarth Waldens Galerie ‚Der Sturm‘ auf dem BVB-Multimediaserver online gestellt.
Besondere Neuerwerbungen der Bibliothek: Künstlerbücher / Fotobücher
Eine Auswahl der im August und September 2015 von der Bibliothek neu erworbenen Künstler- und Fotobücher ...
Künstlerinterviews digitalisiert
Das von dem Münchner Journalisten, Publizisten, Essayisten, Kunst- und Architekturkritiker Wilhelm Christoph Warning dem ZI vor einiger Zeit gestiftete Audio-Archiv, das über 200 von Warning mit international führenden Künstlern, Kuratoren, Galeristen, Sammlern und Kunsthistorikern geführte Interviews umfasst, ist vollständig digitalisiert worden.
ZI-Bibliothek: Umfangreiche Schenkung von Originalbänden aus der Reihe ‚Neue Werkkunst‘
Der Architekturbestand der ZI-Bibliothek ist um ein bedeutendes Ensemble von deutschen Architekturmonographien der späten zwanziger und frühen dreißiger Jahre bereichert worden:
Grundwasserschutzarbeiten am Haus der Kulturinstitute
Aufgrund von baulichen Maßnahmen im Außenbereich des Hauses wird es bis voraussichtlich Juni 2015 zu erheblichen Lärmbelästigungen kommen.
Weiteres Ensemble französischer Künstlerpublikationen erworben
Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte hat im Februar 2015 erneut aus Privatbesitz ein bedeutendes Ensemble sogenannter "Graphzines" erworben.
Bibliothekszulassung für Münchner Studierende vereinfacht
Für die Zulassung zur ZI-Bibliothek galt bisher, dass Münchner Studierende erst in ihrem letzten Studienabschnitt (Vorbereitung der Bachelor-, Magister-, Master- oder Diplomarbeit) zugelassen wurden. Ab Januar 2015 entfällt diese Einschränkung für Münchner Studierende.
EDV-Konversion des ZI-Sachkataloges
Im Zuge der EDV-Konversion des berühmten Sachkataloges des ZI (knapp 1 Mio. Einträge) wurden ca. 217.000 zusätzliche Verschlagwortungen in die kubikat-Datenbank eingespielt.
Großer Lesessaal wieder geöffnet
Der große Lesesaal der Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte ist nach mehrmonatiger Schließung wieder in Funktion. Ein Termin für die Wiederinbetriebnahme von Heizung und Lüftung wurde leider noch nicht mitgeteilt.
Veränderungen im Freihandbestand der ZI-Bibliothek
Die Signaturengruppen B, N, W und Per wurden teilweise neu aufgestellt.
Digitalisierung von Bibliotheksbeständen
Seit Juli 2014 sind einige ‚Graphzines‘ aus der Sammlung des ZI vollständig digitalisiert und über den Multimedia-Server des Bibliotheksverbunds Bayern (BVB) online verfügbar.
Künstlerinterviews
Als Unterstützung des DFG-geförderten Projekts ‚Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern‘ hat der Münchner Journalist, Publizist, Essayist, Kunst- und Architekturkritiker Wilhelm Christoph Warning dem ZI ein umfangreiches Audio-Archiv mit Künstlerinterviews gestiftet, die er seit 1990 mit international führenden Künstlern unserer Zeit geführt hat.
Neuerwerbung: Magazin ‚Actuel (nouvelle série)‘ 1970 - 1975
Die Bibliothek des ZI hat eine komplette Kollektion des französischen illustrierten Monatsmagazins ‚Actuel (nouvelle série)‘ Nos. 1 (Octobre 1970) - 58 (Octobre 1975), einschließlich der vier ‚hors série‘ erschienenen Comic-Sonderhefte (Robert Crumb, Gilbert Shelton, Fred Schrier/Greg Irons) erworben. Zusätzlich konnten die beiden 1977 und 1978 von der Equipe noch produzierten Almanache, ferner die als Supplément zu N° 137 der von 1979 bis 1994 erschienenen Nachfolgepublikation gleichen Namens publizierte Actuel-Anthologie ‚Le trip 1970‘ akquiriert werden.
Schenkung Stefan Moses: Künstler machen Masken
Der Fotograf Stefan Moses (1928-2018), der dem Zentralinstitut 2011 seine Bibliothek fotografischer Bücher sowie zahlreiche signierte Fotografien übergeben hat, schenkte zu Weihnachten 2013 ein Dutzend signierte großformatige Abzüge in Museumsqualität, elf davon aus der seit 1964 über drei Jahrzehnte fortgesetzten Motivserie „Künstler machen Masken“.
Akquisition der Literatursammlung der Wide White Space Gallery
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat im Rahmen ihrer Förderung für das Projekt „Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern“ eine Sachmittelzuwendung gewährt, mit der Anfang 2014 ein ca. 400 Titel umfassender Bestand von seltenen Katalogen und Künstlerbüchern vornehmlich der sechziger und siebziger Jahre aus dem Besitz von Anny De Decker, Antwerpen, akquiriert werden konnte.
Graphzines-Seiten jetzt auch auf Französisch
Die Informationen zu der Graphzines-Sammlung des ZI sind nunmehr auch vollständig in französischer Sprache online
Neue Datenbank: Fold3 - Holocaust Collection
Als eine von wenigen deutschen Forschungseinrichtungen hat das ZI im Januar 2014 die Datenbank "Fold 3 - Holocaust Collection" erworben, die die digitalisierten Sammlungen der US-amerikanischen Nationalarchive und des United States Holocaust Memorial Museum umfasst. Damit stehen innerhalb des ZI-Netzes über zwei Millionen Dokumente dieser Einrichtungen der Forschung online zur Verfügung.
Fortsetzungsbewilligung für DFG-Projekt ‚Studienzentrum zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern‘
Im Rahmen ihrer Programmlinie „Förderung herausragender Forschungsbibliotheken“ fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) seit 2011 das Projekt „Aufbau des ‚Studienzentrums zur Moderne – Bibliothek Herzog Franz von Bayern’ als neue Forschungsumgebung in der Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte“. Die DFG hat Ende August 2013 für dieses Projekt eine Anschlussförderung für weitere 24 Monate bewilligt.
Fortsetzung der Retrokonversion des Zettel-Sachkataloges
Noch im Laufe des Jahres 2013 werden die Ergebnisse der nunmehr abgeschlossenen zweiten Tranche der EDV-Konversion des alten Sachkataloges in den kubikat-Katalog sowie die Datenbank des Bibliotheksverbunds Bayern (BVB) eingespielt: Es handelt sich um den topographischen Teil (ca. 152.680 Katalogkarten) sowie die alphabetischen Abschnitte des systematischen Teils des Sachkatalogs (ca. 70.000 Katalogkarten).
Graphzines 1977 - 2005
Die Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte hat eine bedeutende französische Sammlung von Underground-Künstlerpublikationen erworben.
ZI-Bibliothek erhält Exemplar von Sebastiano Serlio, Cinque libri d’architettura (1551), mit eigenhändigen Anmerkungen von Vincenzo Scamozzi
Die Ernst von Siemens Kunststiftung hat bei einem Pariser Antiquariat ein von Vincenzo Scamozzi eigenhändig annotiertes Exemplar der ersten Gesamtausgabe (Venedig 1551) von Sebastiano Serlios Büchern zur Architektur erworben und der Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt.
ZI-Bibliothek: neu erworbene Graphzines und andere figurative Künstlerpublikationen
Die ZI-Bibliothek konnte ihre Sammlung von französischen Graphzines, Comix und anderen figurativen Künstlerpublikationen weiter vervollständigen
Publikationen aus Lateinamerika in der ZI-Bibliothek
Die ZI-Bibliothek erwirbt jetzt auch systematisch in Lateinamerika publizierte aktuelle kunsthistorische Literatur.
RIHA Journal – new article online!
"Public Commemoration, Modern National Identity and the Crisis of Neoclassicism – The Case of Early Nineteenth-Century 'Resurrected' Poland" by Mikołaj Getka-Kenig
Frisch erschienen: Das April-Heft der Kunstchronik!
Die aktuelle Ausgabe der "Kunstchronik. Monatsschrift für Kunstwissenschaft, Museumswesen und Denkmalpflege" ist erschienen.
Verlängert bis 26. April: Ausstellung "Leonardo da Vinci 500 "
Die Ausstellung "Leonardo da Vinci 500" wird bis zum 26. April 2019 verlängert!
Ausschreibung: Stipendium des Landes Baden-Württemberg am Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München ist zum 1. August 2019 die Stipendiatenstelle des Landes Baden-Württemberg wiederzubesetzen.
Stellenausschreibung Photothek: Mitarbeiter/in (Vollzeit, unbefristet)
Die Photothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München (ZI) sucht zum 1. August 2019 eine/n Mitarbeiter/in im Bereich Dokumentation (Entgeltgruppe E 9, TV-L, Vollzeit, unbefristet)
Ausschreibung: Stipendium des Landes Niedersachsen am Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München ist zum 01.09.2019 die Stipendiatenstelle des Landes Niedersachsen wiederzubesetzen.
ZI-Dokumentlieferdienst kooperiert ab 17. April 2019 mit subito
Ab dem 17. April 2019 wird der ZI-Dokumentlieferdienst in Kooperation mit „subito – Dokumente aus Bibliotheken e.V.“ fortgeführt. subito ist ein kostenpflichtiger und schneller Dokumentlieferservice wissenschaftlicher Bibliotheken aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und China (China Direkt).
Das ZI begrüßt Prof. Dr. Olivier Bonfait als diesjährigen Panofsky-Professor am ZI
Wir freuen uns im Juni 2019 Prof. Dr. Olivier Bonfait als Träger der Panofsky-Professur 2019 am ZI begrüßen zu dürfen.
Subnavigation

Navigation

Kalender

Kalenderübersicht

zum ZI-Kalender