Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Institut / Datenschutz

Datenschutz

EN>>

Verantwortlich für die Webseite

Prof. Dr. Ulrich Pfisterer
Direktor
Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 München
Deutschland

Datenschutzbeauftragter

Dr. Volker Schümmer
Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 München
Deutschland
Telefon: +49 89 289-27582
E-Mail:

Protokollierung

Eine Nutzung der Website des Zentralinstituts für Kunstgeschichte ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Wenn Sie diese oder andere Internetseiten aufrufen, übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Die folgenden Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • der Name der angeforderten Datei
  • die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • der verwendete Webbrowser und das verwendete Betriebssystem
  • die vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • die übertragene Datenmenge.

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver, werden diese Daten gespeichert. Die Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck verarbeitet; ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

Aktive Komponenten

Im Informationsangebot des Zentralinstituts für Kunstgeschichte werden aktive Komponenten wie Javascript, Java-Applets oder Active-X-Controls verwendet. Die Verwendung dieser Funktionalitäten kann durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.

Elektronische Post (E-Mail)

Informationen, die Sie unverschlüsselt per Elektronischer Post (E-Mail) an uns senden, können möglicherweise auf dem Übertragungsweg von Dritten gelesen werden. Wir können in der Regel auch Ihre Identität nicht überprüfen und wissen nicht, wer sich hinter einer E-Mail-Adresse verbirgt. Eine rechtssichere Kommunikation durch einfache E-Mail ist daher nicht gewährleistet. Wir setzen Filter gegen unerwünschte Werbung („SPAM-Filter“) ein, die in seltenen Fällen auch normale E-Mails fälschlicherweise automatisch als unerwünschte Werbung einordnen und löschen. E-Mails, die schädigende Programme („Viren“) enthalten, werden von uns in jedem Fall automatisch gelöscht.

Bei der Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Newsletter

Wenn Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse für unseren Newsletter anmelden, nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für die Übermittlung unseres Newsletters, bis Sie sich davon abmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder eine entsprechende Mitteilung an uns möglich. Eine Abmeldung kann über den Link, per E-Mail oder auf sonstigem Wege erfolgen.
Die E-Mail-Adressen für den Versand werden auf dem Newsletterserver des Leibniz-Rechenzentrums gespeichert und für keine anderen Zwecke als den Versand des Newsletters verwendet. Die Abonnenten des Newsletters können jederzeit selbst das Abonnement kündigen; die E-Mail-Adressen werden dadurch automatisch gelöscht.

Online-Formulare

Personenbezogene Daten, die Sie gegebenenfalls über Online-Formulare (Bestellung von Publikationen, Anmeldung für den Presseverteiler) und ähnliche Webseiten auf unseren Webservern an uns leiten, werden nur mit Ihrem Einverständnis entgegengenommen und dienen ausschließlich dem in den Formularen genannten Zweck. In allen Formularen werden nur die personenbezogenen Daten erhoben, die unbedingt erforderlich sind.

Fotoaufnahmen

Im Rahmen unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit werden bei Veranstaltungen und Terminen Fotos aufgenommen, auf denen Sie gegebenenfalls erkennbar zu sehen sind. Der Aufnahme und/oder einer Veröffentlichung können Sie widersprechen. Bitte nutzten Sie für Ihren Widerspruch die oben genannten Kontaktdaten.

Rechte der betroffenen Person

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung bzw. Widerrufung der Einwilligung zur Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit

Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte die oben genannten Adressen.

Social Media

1. Kontaktdaten Verantwortliche

Das Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München, Tel.: +49 89 289-27556, E-Mail: info@zikg.eu, betreibt folgende Social-Media-Webseiten
•    Facebook: https://www.facebook.com/ZentralinstitutfuerKunstgeschichte 
•    Instagram: https://www.instagram.com/zimuenchen 
•    Twitter: https://twitter.com/zimuenchen 
•    Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCpkl0SdpKTrmUAhWBW0iM4Q 
Als Betreiber dieser Seiten ist das Zentralinstitut für Kunstgeschichte mit dem Betreiber der jeweiligen Social-Media-Plattform gemeinsam Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):
•    Meta Platforms Ireland Ltd. (Facebook, Instagram)
•    Twitter International Company (Twitter)
•    Google Ireland Ltd. (Youtube)
Beim Besuch unserer Social-Media-Webseiten werden personenbezogene Daten durch die Verantwortlichen verarbeitet. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, um welche Daten es sich dabei handelt, auf welche Weise sie verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen. Maßgeblich sind die Nutzungsbedingungen von dem jeweiligen Betreiber sowie die dort am Ende aufgeführten sonstigen Bedingungen und Richtlinien.

2. Einsatz von Insights und Cookies

Die Betreiber der Social-Media-Plattformen stellen uns außerdem Nutzungsstatistiken (sogenannte Analysedienste bzw. Seiten-Insights-Daten) unserer Seiten auf den Social-Media-Plattformen auf der Basis der Handlungen und Interaktionen unserer Follower (z. B. Likes, Teilen, Kommentare etc., Anzahl der Follower, Aufrufe einzelner Seitenbereiche, Reichweite eines Beitrages sowie Statistiken zu Followern nach Alter, Sprache, Herkunft oder Interessen) zur Verfügung. Auf die Erstellung und Verarbeitung dieser Nutzungsstatistiken und die zugrundeliegenden Daten haben wir keinen Einfluss oder Zugang, sie erfolgt in eigener Verantwortung durch den Betreiber der jeweiligen Social-Media-Plattform.

Die in den Cookies gespeicherten Informationen werden vom Betreiber der jeweiligen Social-Media-Plattform empfangen, aufgezeichnet und verarbeitet. Dazu zählen auch Dienste, die vom Betreiber oder der Betreiber-Gruppe von Social-Media-Plattformen bereitgestellt werden sowie Dienste, die von anderen Unternehmen bereitgestellt werden, welche die Social-Media-Plattformen nutzen und welche von den Nutzenden besucht werden. Außerdem können andere Stellen wie Partner oder Dritte auf den Social-Media-Plattformen Cookies verwenden, um den auf den Social-Media-Plattformen werbenden Unternehmen Dienstleistungen bereitzustellen. Nähere Informationen zum Einsatz von Cookies durch den Betreiber finden Sie in deren jeweiliger Cookie-Richtlinie

3. Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter
Dr. Volker Schümmer, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München, Telefon: +49 89 289-27582, E-Mail: datenschutz@zikg.eu

4. Zwecke der Datenverarbeitung

Die von Ihnen auf unseren Seiten auf Social-Media-Plattformen eingegebenen Daten wie z.B. Kommentare, Fragen, Videos, Bilder, Likes, öffentliche Nachrichten etc. werden durch den Betreiber der Social-Media-Plattform veröffentlicht und von uns lediglich für die im folgenden genannten Zwecke verwendet oder verarbeitet. Wir behalten uns vor, Inhalte zu löschen, sofern dies erforderlich sein sollte. Gegebenenfalls teilen wir Ihre Inhalte auf unserer Seite, wenn dies eine Funktion der Webseite ist, und kommunizieren über die Webseite mit Ihnen.

Auf den von uns betriebenen Webseiten, finden Sie Links zu jeweils anderen Unternehmensauftritten auf Social-Media-Plattformen. Links zu den Internetseiten der Social-Media-Plattformen erkennen Sie beispielsweise an dem jeweiligen Unternehmens-Logo. Wenn Sie diesen Links folgen, erreichen Sie unseren Unternehmensauftritt auf der jeweiligen Social-Media-Plattform. Beim Anklicken eines Links zu einer Social-Media-Plattform, wird eine Verbindung zu den Servern dieser Plattform hergestellt und es werden Daten an den Anbieter der Social-Media-Plattform übertragen, beispielsweise:

•    Adresse der Webseite, auf der sich der aktivierte Link befindet
•    Datum und Uhrzeit des Aufrufs der Webseite bzw. der Aktivierung des Links
•    Informationen über den verwendeten Browser und das verwendete Betriebssystem
•    IP-Adresse

Wenn Sie zum Zeitpunkt der Aktivierung des Links bei der entsprechenden Social-Media-Plattform eingeloggt sind, kann der Anbieter dieser Social-Media-Plattform in der Lage sein, aus den übermittelten Daten Ihren Benutzernamen und gegebenenfalls sogar Ihren echten Namen zu ermitteln und diese Informationen Ihrem persönlichen Benutzerkonto bei der Social-Media-Plattform zuordnen. Sie können diese Möglichkeit der Zuordnung zu Ihrem persönlichen Benutzerkonto ausschließen, wenn Sie sich vorher aus Ihrem Benutzerkonto ausloggen.

Kontaktaufnahme

Sie können über einige unserer Seiten auf Social-Media-Plattformen Kontakt mit uns aufnehmen. Ihre Daten verarbeiten wir, um Ihre Anfrage zu beantworten. Sie haben immer die Möglichkeit außerhalb von Social-Media-Plattformen Anfragen an unsere im Impressum genannte Anschrift zu schicken.

Statistische Auswertungen

Die Verarbeitung der Informationen soll uns als Betreiber der Social-Media-Seite ermöglichen, Statistiken (sogenannte Seiten-Insights-Daten) zu erhalten, die der Betreiber der Social-Media-Plattform aufgrund der Besuche unsere Seite erstellt.

Damit wir besser verstehen, wie wir mit unserer Seite unsere interessierten Nutzer*innen besser erreichen können, werden zudem anhand der erfassten Informationen auch demografische und geografische Auswertungen erstellt und uns zur Verfügung gestellt. Diese Informationen können wir einsetzen, um gezielt interessenbasierte Inhalte anzubieten, ohne unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers zu erhalten. Sofern Besucher Social-Media-Plattformen auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung auch geräteübergreifend erfolgen, wenn es sich um registrierte und jeweils im eigenen Profil angemeldete Besucher handelt.

Die erstellten Besucherstatistiken werden ausschließlich in anonymisierter Form an uns übermittelt. Wir haben keinen Zugang zu den jeweils zugrundliegenden Daten.

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Betreiber der jeweiligen Social-Media-Plattform im Rahmen der Erstellung und Verarbeitung von Nutzungsstatistiken finden Sie in den Informationen zu Nutzungsstatistiken auf den folgenden Webseiten der jeweiligen Social-Media-Plattform:
•    Meta Platforms Ireland Ltd. (Facebook, Instagram)
•    Twitter International Company (Twitter)
•    Google Ltd. (Youtube)

5. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Das Zentralinstitut für Kunstgeschichte betreibt Social-Media-Seiten im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer*innen erfolgt auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen, an einer optimierten Unternehmens- und Produktdarstellung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Eine Weitergabe von Daten an Dritte von uns erfolgt nicht.
Die Server der Social-Media-Plattformen befinden sich teilweise in den USA und anderen Ländern außerhalb der Europäischen Union. Die Daten können durch den Anbieter der Social-Media-Plattform daher auch in Ländern außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Bitte beachten Sie, dass Unternehmen in diesen Ländern einem Datenschutzgesetz unterliegen, das allgemein personenbezogene Daten nicht in demselben Maße schützt, wie es in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union der Fall ist.

Bitte beachten Sie, dass wir keinen Einfluss auf Umfang, Art und Zweck der Datenverarbeitung durch den Anbieter der Social-Media-Plattformen haben. Nähere Informationen zur Verwendung Ihrer Daten durch die auf unserer Webseite eingebundenen Social Media Plattformen finden Sie in der Datenschutzrichtlinie der jeweiligen Social Media Plattform:

•    Meta Platforms Ireland Ltd. (Facebook, Instagram)
•    Twitter International Company (Twitter)
•    Google Ltd. (Youtube)

7. Speicherdauer

Die Daten werden von uns nicht gespeichert.

8. Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten: Recht auf Auskunft, Recht auf Berichtigung oder Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung bzw. Widerrufung der Einwilligung zur Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit. Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte die oben genannten Adressen. Weiterhin besteht für Sie ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz. Diesen können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD), Wagmüllerstraße 18, 80538 München, Postanschrift: Postfach 22 12 19, 80502 München, Telefon: +49 89 212672-0, E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de, Web: www.datenschutz-bayern.de.

Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung

Im Folgenden informieren wir Sie nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Einstellung am Zentralinstitut für Kunstgeschichte.

Zweck der Datenerhebung ist es, eine rechtmäßige Prüfung Ihrer Bewerbung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vollziehen zu können. Hierfür speichern wir alle von Ihnen uns zur Verfügung gestellten Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Auf Basis der im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten prüfen wir, ob Sie zum Vorstellungsgespräch als Teil des Auswahlverfahrens eingeladen werden können. Sodann erheben wir im Falle von grundsätzlich geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern bestimmte weitere personenbezogene Daten, die für die Auswahlentscheidung wesentlich sind. Kommen Sie für eine Einstellung in Betracht, werden Sie gesondert über die im Rahmen des Einstellungsverfahrens zu erhebenden personenbezogenen Daten informiert. Rechtsgrundlagen für die Datenerhebung und die Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b DSGVO, Art. 9 Abs. 2 Buchst. b und h DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO, Art. 8 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 3 BayDSG.

Soweit Ihre persönlichen Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden, erfolgt der technische Betrieb unserer Datenverarbeitungssysteme in Zusammenarbeit mit den staatlichen Rechenzentren und dem Landesamt für Finanzen als Auftragsverarbeiter.

Ihre innerhalb des Bewerbungsverfahrens gewonnenen personenbezogenen Daten speichern wir mindestens für 6 Monate. Im Falle nicht erfolgreicher Bewerbung oder bei Rücknahme dieser vernichten wir die von Ihnen im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten nach Ablauf von 6 Monaten nach Mitteilung der Absage. Die Aufbewahrung im Rahmen dieser Fristen ist für den Fall etwaiger Klagen (v. a. etwaige Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz) aus Rechtsgründen erforderlich. Erfolgt eine Einstellung, so werden Sie gesondert über die dann geltenden Regelungen zum
Umgang mit Ihren Personaldaten, insbesondere hinsichtlich der Anlage von Personalakten, informiert.

Weiterhin möchten wir Sie über die Ihnen zustehenden Rechte nach der DSGVO informieren:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die
    Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 Abs. 1 DSGVO).
  • Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz. Diesen können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

    Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD)
    Wagmüllerstraße 18, 80538 München
    Postanschrift: Postfach 22 12 19, 80502 München
    Telefon: +49 89 212672-0
    E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de
    Internet: www.datenschutz-bayern.de


Sollten Sie von Ihnen oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft das Zentralinstitut für Kunstgeschichte, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Wird während des Bewerbungsverfahrens die Löschung der Bewerbungsdaten begehrt, wird dies als Rücknahme der Bewerbung gewertet.

———————————

Responsible for the Website

Prof. Dr. Ulrich Pfisterer
Director
Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 Munich
Germany

Data Protection Officer

Dr. Volker Schümmer
Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Katharina-von-Bora-Straße 10
80333 Munich

Germany
Telephone: +49 89 289-27582
E-Mail: datenschutz@zikg.eu

Data Logging

Using the website of the Zentralinstitut für Kunstgeschichte is fundamentally possible without any indication of personal data. When you visit this page or other internet pages, you transmit data to our web server via your internet browser. The following data are recorded during an active connection for communication between your internet browser and our web server:

  • Date and time of the request
  • The name of the requested file
  • The page from which the file was requested
  • The access status (file transmitted, file not found, etc.)
  • The browser and operating system used
  • The complete IP address of the computer making the request
  • The amount of data transmitted

For reasons of technical security, in particular for defense against attempted attacks on our server, these data are stored. The data are processed exclusively for this purpose, a comparison with other data holdings or a transmission to third parties, even if only in excerpts, does not occur.

Cookies

When you visit our website, we store cookies (small text files with information about your visit) on your hard drive. These become invalid at the end of your session. They are required for the unrestricted technical function of the website. Most browsers automatically accept the use of cookies, but you can turn off this function through the browser settings for the current session or permanently.

Active Components

In the information offerings of the Zentralinstitut für Kunstgeschichte, active components such as JavaScript, Java applets, or Active-X controls are used. The use of these functionalities can be turned off through the settings of your internet browser for the current session or permanently.

Electronic Mail (E-Mail)

Information that you send to us unencrypted via electronic mail (e-mail) can possibly be read by third parties during transmission. Furthermore, we generally cannot confirm your identity and do not know who is behind an e-mail address. Legally compliant communication via normal e-mails is thus not guaranteed. We employ filters against unwanted advertising (SPAM filters) that in rare cases automatically classify normal e-mails erroneously as unwanted advertising and delete them. We always automatically delete e-mails that contain damaging programs (viruses).

When contacting us via e-mail, your data is stored in order to process your request as well as in case follow-up questions arise.

Newsletter

When you register for our newsletter with your e-mail address, we use your e-mail address solely for transmitting our newsletter until you cancel your subscription. Cancellation is possible at any time using the link provided for this in the newsletter or by sending us an equivalent message. You may cancel your subscription via the link, by e-mail, or through other channels.

The e-mail addresses for distribution are stored on the newsletter server of the Leibniz Supercomputing Centre (LRZ) and are used for no other purpose than to distribute the newsletter. Newsletter subscribers can cancel their subscription themselves at any time; the e-mail addresses are then automatically deleted.

Online Forms

Personal data that you might send to us via online forms (ordering publications, signing up for press releases) and similar web pages on our servers are only accepted with your approval. Such data exclusively serve the purpose stated in the forms. In all forms, only the personal data that is absolutely necessary is collected.

Photographs

In the context of our media and public relations activities, photographs are taken at events and special occasions. You may be recognizable on such photographs. You can object to the image and/or its publication. For your objection, please use the contact information given above.

Rights of the Person Concerned

You have the following rights in your relations with us regarding your personal data:

  • Right to information
  • Right to correction or deletion
  • Right to restriction of processing
  • Right to object to your data being used or to withdraw consent to its use
  • Right to data portability

To contact us, please use the addresses listed above.

Data protection information for processing personal data in relation to your application

In accordance with Art. 13 of the General Data Protection Regulation of the European Union (GDPR), we would like to inform you on the collection of personal data in relation to your application for a position at the Zentralinstitut für Kunstgeschichte (ZI).

The purpose of collecting your data is the review of your application as part of a lawful application process. For this purpose we store all data submitted by you in your application. Based on this data we determine whether to invite you to an interview as part of the selection process. In the case of applicants who are fundamentally suitable we will collect additional personal data that is essential for our selection decision. If you are eligible for recruitment, you will be informed separately on certain additional personal data to be collected as part of the application process.

The legal basis for collecting and processing your data is set out in Art. 6(1), sentence 1(b) of the GDPR, Art. 9(2) (b) and (h) of the GDPR, Art. 88(1) of the GDPR and Art. 8(1), sentence 1, Nos. 2 and 3 of the Bavarian Data Protection Act (BayDSG).

Where your personal data is processed and stored electronically, the technical operation of our data processing systems is carried out in cooperation with the state data processing centers and the Landesamt für Finanzen as processor.

The personal data collected in connection with your application will be stored for a period of at least six months. If the application is not successful or if it is withdrawn, the data provided as part of the application process will be destroyed after six months from the date of the rejection letter. The storage of data for this period is required in the event of actions for legal reasons (in particular, assertion of claims under the General Act on Equal Treatment (AGG).

If you have been recruited, we will inform you separately on the regulations applying to personnel records including the creation of personnel files.

Further, we would like to inform you on your rights under the GDPR:

  • Where your personal data is processed, you have the right to access the personal data stored on you (Art. 15 of the GDPR).
  • Where inaccurate personal data has been processed, you have the right to demand rectification (Art. 16 of the GDPR).
  • Provided the legal requirements have been met, you have the right to demand your data be erased or processing of your data be restricted or to object to processing of personal data (Art. 17, 18 and 21(1) of the GDPR).
  • In addition, you have a right to lodge a complaint with the Data Protection Officer of the Free State of Bavaria. Contact details:

    Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD)
    Wagmüllerstraße 18, 80538 München
    Postal address: Postfach 22 12 19, 80502 München
    Phone: +49 89 212672-0
    E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de
    Internet: www.datenschutz-bayern.de


If you want to exercise any of the above rights, the Zentralinstitut für Kunstgeschichte will verify whether the legal requirements have been met.

If you demand erasure of the application data during the application process this will be deemed a withdrawal of your application.