Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen / 2021 / Online | Artist Talk // Alfredo Jaar: „Between the Heavens and Me“. Artistic practice in Times of Covid-19

Online | Artist Talk // Alfredo Jaar: „Between the Heavens and Me“. Artistic practice in Times of Covid-19

Termindetails

Wann

15.12.2021
von 18:30 bis 20:00

Termin übernehmen

Conversation with the artist by Ursula Ströbele & Steffen Haug. Event in the framework of: Online-Workshop // Digital realities: political imagery and mediatized nature in times of Covid-19

EN>>

Der Film von Alfredo Jaar „Between the Heavens and Me“ ist ein nachdenklicher Kommentar auf die Medienberichterstattung der Pandemie und die künstlerischen Mittel, sich mit dem tragischen Geschehen und seinen Bildern auseinanderzusetzen. Der Film wird gezeigt, gefolgt von einem Künstlerbeitrag sowie einer Diskussion über die Ereignisse sowie die Möglichkeiten und Notwendigkeit künstlerischer Praxis in der Gegenwart.

Online | Artist Talk // Alfredo Jaar: „Between the Heavens and Me“. Artistic practice in Times of Covid-19Alfredo Jaar (* 1956) ist ein international arbeitender und anerkannter Künstler. Er floh 1982 aus der Diktatur in Chile und lebt seither in New York. Seine Werke befassen sich mit der globalen Politik sowie Fragen des Bildes zwischen dokumentarischer Repräsentation und künstlerischer Reflektion. Er hat u.a. auf der Documenta in Kassel (1987, 2002) und den Biennalen in Venedig (u.a. 1986, 2013) und São Paolo (u.a. 1987, 2020) ausgestellt, sowie umfangreiche Ausstellungen in Städten wie London, Berlin, New York sowie Santiago de Chile erhalten. Website: alfredojaar.net

[Abbildung: Alfredo Jaar „Between the Heavens and Me“ (2020), film still, mit freundlicher Genehmigung des Künstlers]

Veranstaltung in Kooperation mit dem Projekt „Bilderfahrzeuge“ und dem Warburg Institute, London

Logo_Bilderfahrzeuge

____________

 

Alfredo Jaar's film „Between the Heavens and Me" (2020) is a thoughtful comment on the media coverage of the pandemic and the artistic means to cope with the tragic news and and their images. It will be screened and followed by a discussion on the current time and the possibilities and necessity of artistic practice.

Alfredo Jaar (born 1956) is an international acclaimed artist, architect, and filmmaker. After fleeing from Chile under the dictatorship in 1982, he moved to New York and since then has worked and exhibited worldwide. His subjects concern the worldwide political reality as well as questions of the image between document and art. He has participated in the Documenta Kassel (1897, 2002), the biennials in Venice (a.o. 1986, 2013) and São Paulo (a.o. 1987, 2020) as he had solo exhibitions in cities like London, Berlin, New York, or Santiago de Chile. Website: alfredojaar.net

[Caption: Alfredo Jaar „Between the Heavens and Me“ (2020), film still, courtesy of the artist]

In Cooperation with: Researchproject ‘Bilderfahrzeuge’ and the Warburg Institute, London.

Logo_Bilderfahrzeuge