Kataloge, Portale, Datenbanken

kubikat

kubikat ist der gemeinsame Bibliothekskatalog der deutschen universitätsunabhängigen kunsthistorischen Forschungsinstitute Kunsthistorisches Institut Florenz, Zentralinstituts für Kunstgeschichte, München, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, und Bibliotheca Hertziana (MPI), Rom.

Der kubikat ist Kooperationspartner des Bibliotheksverbund Bayern (BVB), in dessen Katalog die Bestände der vier kubikat-Bibliotheken auch nachgewiesen sind. Sie sind damit ebenfalls über den Karlsruher Virtuellen Katalog (KVK) recherchierbar. Die vollständigen exemplarspezifischen (Signaturen, Verfügbarkeit) und thematischen (spezifische Verschlagwortungen) Informationen finden sich jedoch nur im kubikat selbst. Die Daten des kubikat sind auch im Art Discovery Group Catalogue enthalten.

Die Datenbank enthält zurzeit weit über 1,7 Mio. Titelnachweise, davon über 900.000 Einträge für Aufsätze aus Fachzeitschriften, Kongresspublikationen, Festschriften, Ausstellungspublikationen etc., darunter auch Aufsätze aus E-Journals. Der kukbikat ist die größte kunsthistorische Bibliotheksdatenbank weltweit.

Die Recherche kann auf die Bestände einer einzelnen kubikat-Bibliothek eingeschränkt werden. Für die Bestände des Zentralinstituts für Kunstgeschichte ist ausgehend von der Titelvollanzeige der ZI-Dokumentlieferdienst nutzbar.

Siehe auch:

Informationen zur Bestellung von nicht frei zugänglich aufgestellten Beständen (z.B. Rara und Auktionskataloge) finden Sie hier.

 >> kubikat aufrufen

 

Sachkatalog in Zettelform

Seit 2007 wird der 1996 im Zuge der Umstellung auf EDV-Katalogisierung abgebrochene Sachkatalog in Zettelform in drei Tranchen konvertiert. Die Ergebnisse der Konversion werden in den kubikat eingespielt. Derzeit (Anfang 2018) ist noch die dritte und letzte Tranche des Projekts in Arbeit. Nach Beendigung dieser Maßnahme wird der kubikat nicht nur die größte, sondern auch die am besten erschlossene kunsthistorische Bibliotheksdatenbank im Internet sein.

Ausführlichere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.

 

Art Discovery Group Catalogue

Der Datenbestand des kubikat ist auch über den Art Discovery Group Catalogue recherchierbar, einer auf die Bestände kunsthistorischer Bibliotheken gefilterten Sicht auf den OCLC WorldCat, den größten Bibliothekskatalog überhaupt (>> Liste der teilnehmenden Bibliotheken).

>> Art Discovery Group Catalogue aufrufen

 

Die zentrale Datenbank für Artikel und Rezensionen zu Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa

Die Bibliothek des ZI beteiligt sich am Aufbau der seit 2016 im Rahmen des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa entstehenden Aufsatzdatenbank für die interdisziplinäre Forschung zum östlichen und südöstlichen Europa. Das Projekt wird an der Bayerischen Staatsbibliothek federführend koordiniert und in deutschlandweiter Kooperation mit Fachbibliotheken und osteuropawissenschaftlichen Spezialbibliotheken entwickelt. Mit Stand Juli 2018 sind bereits über 26.400 Aufsätze aus dem ZI in ARTOS nachgewiesen.
ARTOS ist über osmikonSEARCH zugänglich und dort in der übergreifenden Suche oder separat (per Häckchenauswahl) durchsuchbar.

>> ARTOS aufrufen