Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Fellows / Prof. Dr.-Ing. Klaus Tragbar

Prof. Dr.-Ing. Klaus Tragbar

Research Fellow | Januar 2024 – Dezember 2025



Abteilung/en: Forschung
Gruppe/n: Fellows

Vita

  • seit 2024 | Research Fellow am Zentralinstitut für Kunstgeschichte München
  • 2013–2023 | Professor für Baukunst, Baugeschichte und Denkmalpflege an der Uni Innsbruck und Leiter des Instituts für Architekturtheorie und Baugeschichte
  • 2002–2013 | Professor für Entwerfen, Baugeschichte und Architekturtheorie an der HS Augsburg
  • 2002 | Lehrauftrag an der TU Darmstadt
  • 2001/02 | DFG Forschungsstipendium „Alte Stadt und neues Bauen. Die Idee des ambientismo in der Architekturgeschichte Italiens im 20. Jahrhundert“
  • 1998–2001 | Geschäftsführer der Deutschen Burgenvereinigung e. V. zur Erhaltung der historischen Wehr- und Wohnbauten, gegr. 1899
  • 1997/98 | Vertretung der Professur für Kultur- und Baugeschichte an der Frankfurt UAS
  • 1997 | Promotion durch die TU Darmstadt mit einer Arbeit zum mittelalterlichen Wohnbau in der Toskana
  • 1996–2002 | Lehraufträge an der TU Darmstadt (1996–1998, 2002) und der Uni Mainz (1997)
  • 1990–1996 | Wiss. Mitarbeiter am Fachgebiet Baugeschichte der TH Darmstadt
  • 1989|90 | Lehrauftrag an der HS Darmstadt
  • 1980–1989 | Architekturstudium an der TH Darmstadt

Forschungsschwerpunkte

Forschungen zur mittelalterlichen Baugeschichte (1990–2006 Mitarbeit am interdisziplinären Forschungsprojekt des Kunsthistorischen Institutes in Florenz „Die Kirchen von Siena. Der Dom S. Maria Assunta“) und zur Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts, i.B. zur Architektur im Faschismus und zur historischen Stadt in der Moderne; Bauforschung an St. Peter in Salzburg, dem Baptisterium in Aquileia (gefördert durch die Gerda Henkel Stiftung) und zu den Sommerresidenzen und herrscherlichen Refugien in Lagopesole, Palazzo San Gervasio und Gravina in Puglia.

Mitgliedschaften

  • seit 2023 | Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Burgenvereinigung
  • seit 2020 | Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von baureka.online, Portal für Historische Bauforschung
  • seit 2016 | Mitglied der Peer-Review-Gruppe der Aedificare. Internationale Zeitschrift für Baugeschichte
  • seit 2015 | Herausgeber der architectura, Zeitschrift für Geschichte der Baukunst / Journal of the History of Architecture (mit Barry Bergdoll, Columbia University New York, und Andreas Schwarting, HS Konstanz)
  • seit 2014 | Mitglied im Editorial Advisory Panel der Construction History, International Journal of the Construction History Society
  • 2013–2019 | Gründungsmitglied und Mitglied im Vorstand der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte
  • 2000–2016 | Mitglied im Vorstand der Koldewey-Gesellschaft, Vereinigung für baugeschichtliche Forschung

Publikationen

Monografie

  • Vom Geschlechterturm zum Stadthaus. Studien zu Herkunft, Typologie und städtebaulichen Aspekten des mittelalterlichen Wohnbaues in der Toskana (um 1100–1350) (Beiträge zur Kunstgeschichte des Mittelalters und der Renaissance 10), Münster 2003

 

Herausgeberschaften (Auswahl)

  • Die Zukunft der Nachkriegsmoderne (Innsbrucker Beiträge zur Baugeschichte 3), Berlin/München 2022
  • Die Multiple Moderne / The Multiple Modernity (Innsbrucker Beiträge zur Baugeschichte 2 / Schriftenreihe des Archivs für Baukunst 11). Berlin/München 2021
  • Die Topographie des Wissens. Eine kleine Stadtbaugeschichte der Universität Innsbruck, Innsbruck 2019
  • gem. mit Volker Ziegler: Planen und Bauen im Grenzraum / Planning and Building in Border Regions (Innsbrucker Beiträge zur Baugeschichte 1), Berlin/München 2019
  • gem. mit Stefan M. Holzer, Christoph Rauhut, Torsten Meyer und Christina Krafczyk: »Mit den wohlfeilsten Mitteln dauerhaft, feuersicher und bequem«. Sparsamkeit als Prinzip, Rationalität als Weltsicht? (Schriftenreihe der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte 2), Dresden 2019
  • gem. mit Christoph Hölz und Veronika Weiss: Architekturführer Innsbruck / Architectural Guide Innsbruck (Schriftenreihe des Archivs für Baukunst 10), Innsbruck 2017
  • gem. mit Werner Lorenz, Christoph Rauhut, Torsten Meyer und Christina Krafczyk) Alltag und Veränderung. Praktiken des Bauens und Konstruierens (Schriftenreihe der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte 1), Dresden 2017

 

Aufsätze (Auswahl)

  • The Case of Capri. Landscape, Regional Culture, and Modern Architecture, in: Richards, Simon/Schmidt III, Robert/Sanliturk, Cagri/Palaiologou, Falli (Hg.): Region, London/New York NY 2024, 221–239
  • From the Bauhaus to Buchenwald and to Berlin. Anti-fascism and Career in the Life of Franz Ehrlich, in: Pirjevec, Jože/Pelikan, Egon/Ramet, Sabrina P. (Hg.): Anti-Fascism in European History. From the 1920s to Today, Budapest/Wien/New York 2023, 169–184; DOI: 10.1515/9789633866580-012
  • Square, Politics and Propaganda. The Redesign of the Piazza Augusto Imperatore in Rome during the Ventennio, in: Cavalieri, Marco/Assenmaker, Pierre/Cavagna, Mattia/Engels, David (Hg.): Augustus through the Ages. Receptions, Readings and Appropriations of the Historical Figure of the First Roman Emperor (Collection Latomus 366), Brussels 2022, 391–415
    Heinrich Klotz und die architectura –und was in 50 Jahren aus ihr wurde, in: architectura 50.2020, 1/2, 10–23; DOI: 10.1515/atc-2020-1004
  • gem. mit Elmar Kossel: Tirol erwacht! Drei Perspektiven auf ein Land im Aufbruch: Josef Lackner, Norbert Heltschl und Franz Kotek, in: Gallis, Johann/Kirchengast, Albert (Hg.): Brutalismus in Öster-reich 1960–1980. Eine Architekturtopografie der Spätmoderne in 9 Perspektiven, Wien 2022, 56–83
  • De Vitro oder: Der Charakter des Transparenten, in: Mussack, Amelie/Mussack, Johannes/Orendi, Lorenz (Hg.): Erzählte Architektur. Trans- und intermediale Perspektiven auf das Verhältnis von Erzählen und Architektur im 20. und 21. Jahrhundert (Schriftenreihe des Graduiertenkollegs 1767 »Faktuales und fiktionales Erzählen« 10), Baden-Baden 2021, 225–254
  • Die Bauhäusler Franz Ehrlich und Fritz Ertl. Zwei (unterschiedliche) Lebensläufe, in: architectura 48.2018, 1/2, 76–117; DOI: 10.1515/atc-2018-1006
  • Capri, il Mediterraneo e la modernità, in: Kousidi, Stamatina (Hg.): Viaggi e Viste. Mediterraneo e Modernità (Momenti di Architettura Moderna, Quaderni 3), Firenze 2020, 81–93
  • Buls, Sitte, Stübben e gli altri. Giovannoni nell’ambiente europeo, in: Bonaccorso, Giuseppe/Moschini, Francesco (Hg.): Gustavo Giovannoni e l’architetto integrale, Roma 2019, 173–178
  • Italia (Capri) rivista. Die Moderne und ihr traditionelles Erbe im Italien des Ventennio, in: Kappel, Kai/Wegerhoff, Erik (Hg.): Blickwendungen. Architektenreisen nach Italien in Moderne und Gegenwart (Römische Studien der Bibliotheca Hertziana 45), München 2019, 83–98
  • „ Presente!“ Kult und Raum im Italien des Faschismus, in: Buchner, Maximiliane/Minta, Anna (Hg.): Raumkult – Kultraum. Zum Verhältnis von Architektur, Ausstattung und Gemeinschaft (Linzer Beiträge zur Kunstwissenschaft und Philosophie 10), Bielefeld 2019, 47–60; DOI:  10.1515/9783839446973-005
  • gem. mit Elmar Kossel: Conquest through Architecture? Italy’s Strategies of Appropriation in Alto Adige and the Trentino after 1920, in: Klabjan, Borut (Hg.): Borderlands of Memory. Adriatic and Central European Perspectives (Cultural Memories 2), Oxford u.a. 2019, 187–210
  • Die Entdeckung des ambiente. Gustavo Giovannoni und der Beginn der modernen Städtebautheorie in Italien, in: Beese, Christine/Dobler, Ralph-Miklas (Hg.): L’Urbanistica a Roma durante il ventennio fascista (Quaderni della Bibliotheca Hertziana 1), Roma 2018, 171–191
  • Siena 1357. The failure of a great plan, in: Wouters, Ine et al. (Hg.): Building Knowledge. Constructing Histories (Proceedings of the Sixth International Congress on Construction History, Brussels, Belgi-um), Rotterdam/Leiden 2018, Bd. 1, 43–49
  • A Tale of Two Journals. The Early Years of La Casa bella and Domus, in: Kurg, Andres/Vicente, Karin (Hg.): Proceedings of the Fifth International Conference of the European Architectural History Network, Tallinn 2018, 65–76
  • Die Inszenierung der Toten. Italienische Kriegsgräberstätten im Alpenraum als Mittel faschistischer Propaganda, in: RIHA Journal 0164, 27 June 2017, DOI: 10.11588/riha.2017.1.70300
  • Die Entdeckung des ambiente. Gustavo Giovannoni und sein europäischer Kontext, in: Enss, Carmen M./Vinken, Gerhard (Hg.): Produkt Altstadt. Historische Stadtzentren in Städtebau und Denkmalpflege, Bielefeld 2016, S. 29–41
  • Constructing a Cathedral. Notes on the Construction Management of Siena Cathedral, in: Bowen, Bri-an et al. (Hg.): Proceedings of the Fifth International Congress on Construction History, 3 Bde, Chicago IL 2015, Bd. 3, 455–463
  • Die Wiener und weitere Stadthallen von Roland Rainer – Räume für eine »greifbare Wirklichkeit«, in: Gisbertz, Olaf (Hg.): Bauen für die Massenkultur. Stadt- und Kongresshallen der Sechziger und Siebziger Jahre, Berlin 2015, 141–151
  • Der Geist der Tradition“. Anmerkungen zu Historizität und Erinnerung in der italienischen Moderne, in: Kappel, Kai/Müller, Michael (Hg.): Geschichtsbilder und Erinnerungskultur in der Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts, Regensburg 2014, 59–74

 

Weitere Literatur von Klaus Tragbar im kubikat >>