Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Personen / Dr. Regine Heß

Dr. Regine Heß

Stipendiatin am Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Januar bis April 2011




Gruppe/n: Ehemalige Stipendiaten, Preisträger

Vita

  • 2010 | Theodor-Fischer-Preis, internationaler Nachwuchsförderpreis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München für herausragende Forschungsarbeiten zur Architekturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts für "Emotionen am Werk - Zu den Bauten von Peter Zumthor, Daniel Libeskind und Lars Spuybroek unter Berücksichtigung historischer Positionen der Architekturpsychologie".
  • 2008 bis 2010 | wissenschaftliche Volontärin und Mitarbeiterin an der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe in der Sammlung der Moderne.
  • 2005 bis 2007 | Stipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst e. V.
  • 2005 bis 2008 | Promotion mit einer Arbeit über „Emotionen am Werk – Zur Psychologie der Architektur von Peter Zumthor, Daniel Libeskind und Lars Spuybroek unter Berücksichtigung historischer Positionen der Architekturpsychologie“ an der Universität Frankfurt.
  • 2003/04 | Mitglied des Graduiertenkollegs „Psychische Energien bildender Kunst“ an der Universität Frankfurt.
  • 1996 bis 2003 | Studium der Kunstgeschichte und der Mittleren und Neuen Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

[Stand: 2010]