Vortrag: Bernhard Maaz

Termindetails

Wann

27.09.2019
von 18:15 bis 19:30

Art

Sonstiges

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Schreiben lesen können. Quelleneditionen & Kunstgeschichte

Der Vortrag geht dem Stellenwert von Quelleneditionen nach, wird Beispiele der Editionspraxis von einst und heute anführen und den Aussagewert von schriftlichen Quellen im Kontext mit bildender Kunst beleuchten. Seitenblicke in die germanistische Editionspraxis erlauben die Frage, in welchem Maße die Methodik für die Kunstgeschichte ausgereift ist.

 

Prof. Dr. Bernhard Maaz studierte Kunstgeschichte und Archäologie. Ab 1986 war er an der Nationalgalerie bei den Staatlichen Museen in Berlin tätig, betreute den Umbau der Alten Nationalgalerie, war zuletzt deren Leiter und leitete ab 2010 das Kupferstich-Kabinett und die Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden. Seit 2015 ist Bernhard Maaz Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, München. Forschungen, Publikationen und Ausstellungen waren der Kunst des 16. bis 21. Jahrhunderts und dem Museumswesen und -bau gewidmet, darunter besonders zahlreich der des 19. Jahrhunderts.



Quellen_edieren_für_die_Kunstgeschichte.Texte_des_19._und_20._Jahrhunderts

Dieser Vortrag ist Teil der Tagung: Quellen edieren für die Kunstgeschichte. Texte des 19. und 20. Jahrhunderts.