Vortrag Hanna Dornieden

Termindetails

Wann

09.01.2019
von 18:15 bis 19:30

Art

Einzelvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Johann Gunezrhainer (1692-1763), Hofbaumeister der bayerischen Kurfürsten

Der Baumeister Johann Gunezrhainer war als fest besoldeter Hofbaumeister fast ein halbes Jahrhundert im Dienste der bayerischen Kurfürsten tätig. Dennoch ist er weniger bekannt als seine Kollegen Joseph Effner oder François Cuvilliés. Woran liegt das? Der Vortrag behandelt das Hofbauamt des Kurfürstentums Bayern als wichtige Behörde der höfischen Kunstproduktion und das Aufgabenfeld eines Hofbaumeisters in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Johann Gunezrhainer war aber auch ein ebenso gefragter wie begabter Sakralbau-Architekt, wie die Klosterkirchen in Reisach, Schäftlarn oder auch die ehem. Salesianerinnenkirche (später Damenstiftskirche) in München beweisen. Es werden daher auch ausgewählte Bauprojekte Gunezrhainers vor dem Hintergrund neuer Erkenntnisse ihrer Entstehung vorgestellt.

 

Dr. des. Hanna Dornieden, Wiesbaden

studierte von 2003 bis 2008 Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft an der Universität Osnabrück. 2016 schloss sie ihre Dissertation „Der kurbayerische Oberhofbaumeister Johann Gunezrhainer (1692-1763)“ ab, die 2019 im Michael Imhof Verlag erscheint. Seit 2016 ist sie beim Landesamt für Denkmalpflege Hessen beschäftigt, dort ist sie seit Mai 2018 Koordinatorin der Fachdisziplin „Denkmalerfassung und Denkmalverzeichnis“.