Festvortrag Peter Schatborn

Termindetails

Wann

13.05.2009
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Zu den Zeichnungen Rembrandts und seiner Schüler

Der Vortrag geht aus der Vorbereitung der Ausstellung im Getty Museum hervor und versucht, die stilistischen Unterschiede zwischen Zeichnungen Rembrandts und seiner Schüler herauszuarbeiten. Nach einem Überblick der Geschichte der Zuschreibungen seit dem 17. Jahrhundert sollen anhand zahlreicher Beispiele die stilistischen Unterschiede zwischen Rembrandt und seinen Schülern deutlich gemacht werden, was die erstaunliche Qualität von Rembrandt als Zeichner vor Augen treten läßt.

Dr. Peter Schatborn
Studium der Kunstgeschichte an der Universität von Amsterdam 1959-1967 bei Prof. I.Q van Regteren Altena, Prof. J. Bruyn und Prof. H.L.C. Jaffé. 1968-2001 Mitarbeiter im Amsterdamer Kupferstichkabinett, Rijksmuseum, bis 1990 als Konservator, danach als Leiter. Spezialist für Rembrandt und seine Schule und niederländische Zeichnungen des 17. Jahrhunderts. Jetzt im Ruhestand und tätig für die Fondation Custodia in Paris (Katalog der Zeichnungen Rembrandts, seiner Vorläufer und Schule in der Sammlung Frits Lugt, erscheint 2009), für das Rembrandthuis, Amsterdam.und Christie’s. Vorbereitung einer Ausstellung für das Getty Museum, Los Angeles: “Drawings by Rembrandt and his pupils: Telling the difference”, in Zusammenarbeit mit Holm Bevers (Berlin), Bill Robinson (Cambridge, Mass) und Lee Hendrix (Getty) (ab Dezember 2009).

Subnavigation

Navigation