Vortrag Christoph Stölzl

Termindetails

Wann

17.07.2013
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Moses Menschenfreund

Zu Ehren von Stefan Moses. Aus Anlass der Stiftung seiner Bibliothek fotografischer Publikationen an das ZI.

Informationen zur Schenkung Stefan Moses


Prof. Dr. Christoph Stölzl
Geb. 1944 in Westheim, Bayern, begann nach humanistischem Gymnasium und einem Studium der Geschichte, Literaturwissenschaft und Soziologie seine wissenschaftliche Laufbahn mit Forschungen zur Geschichte des europäischen Nationalismus. 1974 wechselte er von der Universität ins Museumsfach und arbeitete zuerst im Bayerischen Nationalmuseum und dann von 1980-87 als Direktor des Münchner Stadtmuseums, danach bis Ende 1999 als Gründungs- und Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums in Berlin. Christoph Stölzl hat zahlreiche große Ausstellungen zur europäischen Kulturgeschichte veranstaltet sowie viele Arbeiten zu Geschichte, Kultur und Politik Europas veröffentlicht. 2000/2001 war er Berlins Kultur- und Wissenschaftssenator und von 2002-2006 Vizepräsident des Berliner Abgeordnetenhauses. Seit 2001 lehrt er als Honorarprofessor für Kulturmanagement und Kulturgeschichte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und der Freien Universität Berlin. Zudem ist er viele Jahre als Publizist in Presse, Rundfunk und Fernsehen tätig gewesen. Seit Juli 2010 ist Prof. Dr. Christoph Stölzl Präsident der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.

Subnavigation

Navigation