Vortrag Bernhard Maaz

Termindetails

Wann

13.02.2013
von 18:15 bis 20:15

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Antonio Canovas Verehrung und Verdammnis. Die Resonanz der deutschen Kunst- und Geisteswelt auf den Helden der europäischen Klassik

Der Vortrag gibt Einblicke in die kunstkritische, künstlerische und literarische Resonanz auf Antonio Canovas Kunst in Deutschland von der Goethezeit bis zur Romantik. Der italienische Künstler galt zunächst als normbildend, doch wandte sich schon früh auch vehemente Kritik gegen ihn, in der sich künstlerische, ethische und patriotische Aspekte überlagern.

Prof. Dr. Bernhard Maaz
Geb. 1961, studierte Kunstgeschichte und Archäologie, war seit 1986 an der Nationalgalerie bei den Staatlichen Museen in Berlin tätig, betreute den Umbau der Alten Nationalgalerie, war zuletzt deren Leiter und ist seit 2010 Direktor des Kupferstich-Kabinetts und der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden. Forschungen, Publikationen und Ausstellungen waren der Kunst des 16. bis 21. Jahrhunderts und dem Museumswesen und -bau gewidmet, darunter besonders zahlreich der des 19. Jahrhunderts.

Subnavigation

Navigation