Vortrag Christof Thoenes

Termindetails

Wann

04.12.2013
von 18:15 bis 19:30

Art

Mittwochsvortrag

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Froschkönig und Gänsemagd. Zu Raffaels Fresken in der Farnesina

Das Freskenpaar Polyphem/Galatea und der Amor-und-Psyche-Zyklus in Agostino Chigis Tiberpalast - der späteren „Farnesina“ - reflektieren zwei Momente im Lebensgang des Hausherrn: die Werbung um Margherita Gonzaga, Tochter des Markgrafen von Mantua, und die auf Drängen Leos X. vollzogene Legitimation seines Verhältnisses mit der Venezianerin Francesca Ordeaschi. In Gestalt Poyphems, dann Merkurs erscheint Chigi selbst als Protagonist der Bildhandlungen; die mythologisch-erotischen Erzählstoffe verschleiern die Chigis Ausstattungsprogrammen zugrunde liegende soziale Thematik.

Prof. Dr. Christof Thoenes
Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Philosophie in Berlin und Pavia, Mitarbeiter der Bibliotheca Hertziana (Max-Planck-Institut) in Rom, Lehrtätigkeit in Berlin, Hamburg, Venedig. Veröffentlichungen zur Geschichte der italienischen Kunst, insbesondere zu Architektur und Architekturtheorie des 15.-18. Jahrhunderts. Lebt in Rom.

Subnavigation

Navigation