Kolloquium "Gemachte Menschen. Die Schönheit des Körpers in Kunst und Kosmetik. Teil II: Make-up"

Termindetails

Wann

19.02.2016 um 09:00 bis
20.02.2016 um 18:30

Art

Wissenschaftliches Kolloquium

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragssaal 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Gemachte Menschen. Die Schönheit des Körpers in Kunst und Kosmetik. Teil II: Make-up


Freitag, 19.2.2016

10.00 Uhr
Ulrich Pfisterer (München): Begrüßung

10.15 Uhr
Romana Sammern (Salzburg) und Julia Saviello (München): Rückblick und Einführung

10.45 Uhr
Ann-Sophie Lehmann (Groningen): „No Make-up“. Impulsvortrag

11.15 Uhr
Kaffeepause

11.45 Uhr
Jackie Spicer (Helsinki): „From Diligent Housewife to Wayward Hag: Makeup and Women’s Identity in Renaissance Italy“. Vortrag mit Experiment

13.00 Uhr
Mittagspause

14.30 Uhr
Arbeitsgespräch im Museum (Alte Pinakothek)

16.00 Uhr
Elena Lazzarini (Pisa): „Making the Body Beautiful. Cosmetics Practices and Standards of Beauty in the Italian ‚Books of Secrets‘“. Lektüregespräch

17.00 Uhr
Romana Sammern (Salzburg): „Idolatrie und Gesicht“. Vortrag

Samstag, 20.2.2016

9.30 Uhr
Martina Feichtenschlager (Salzburg): „Haupt, Haar, Haut, Hülle: Inszenierungen von (entblößter) Körperlichkeit in der mittelalterlichen Literatur“. Lektüregespräch

10.30 Uhr
Mariana Scheu (St. Pölten): „Die Ästhetisierung der Oberflächen klassizistischer Skulpturen“. Vortrag

11.30 Uhr
Kaffeepause und Spaziergang ins Museum

12.00 Uhr
Arbeitsgespräch im Museum (Glyptothek)

13.30 Uhr
Mittagspause

15.00 Uhr
Allison Levy (New York): „Façades. The Plastered Female Face in Fifteenth-Century Florence“. Vortrag

16.00 Uhr
Matthias Weiß (Berlin):  „Toilettenszenen. Motive – Semantiken – theoretische Implikationen“. Vortrag

17.00 Uhr
Kaffeepause

17.30 Uhr
Wolf-Dietrich Löhr (Berlin/Florenz): Make-up und Makeover – Abschlussdiskussion und Zusammenfassung beider Workshop-Teile

Um Anmeldung wird gebeten unter

Konzept und Organisation:

Prof. Dr. Wolf-Dietrich Löhr (Freie Universität Berlin/Kunsthistorisches Institut in Florenz)
Dr. des. Julia Saviello (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Dr. Romana Sammern (Universität Salzburg)

Weitere Informationen: www.gemachtemenschen.net

Subnavigation

Navigation