Vortrag Fritz Koreny

Termindetails

Wann

18.04.2018
von 18:20 bis 20:00

Art

Preisverleihung

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Termin übernehmen

Aus Anlass der Vergabe des Wolfgang-Ratjen-Preises 2018. Fritz Koreny: Zu Hieronymus Boschs Zeichnungen: eigenhändig - oder doch nicht?

 

Im Gedenken an Hieronymus Bosch rief die Stadt Herzogenbosch ein "Bosch Research and Conservation Project" (BRCP) ins Leben. 2016, nach siebenjähriger Forschung, legte dieses Team seine Ergebnisse in einem zweibändigen Catalogue Raisonné vor. Der Vortrag diskutiert kritisch die Zuverlässigkeit einiger der vom BRCP Hieronymus Bosch zugeschriebenen Zeichnungen.

 



Dr. Fritz Koreny, Wien

Fritz Koreny war von 1971-2000 Kurator an der Graphischen Sammlung Albertina, Wien. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zu Themen der Druckgraphik und Zeichnung des Spätmittelalters und der Renaissance. Den Ausstellungen anlässlich von Hieronymus Boschs 500. Todesjahr (2016) vorangehend, publizierte er einen Catalogue Raisonné der Zeichnungen Boschs sowie seiner Werkstatt und Nachfolge bis zum Ende des 16. Jahrhunderts.