Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen / 2020 / Online-Festvortrag Wolfgang-Ratjen-Preis 2020 // Dagmar Korbacher: Business as usual? Vincenzo Pacetti als Zeichner und Sammler von Zeichnungen

Online-Festvortrag Wolfgang-Ratjen-Preis 2020 // Dagmar Korbacher: Business as usual? Vincenzo Pacetti als Zeichner und Sammler von Zeichnungen

Termindetails

Wann

14.10.2020
von 18:30 bis 19:30

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragssaal 242, II. OG

Termin übernehmen

Aus Anlass der Vergabe des Wolfgang-Ratjen-Preises 2020

 

Aus Anlass der Vergabe des Wolfgang-Ratjen-Preises 2020 an Dr. Giulia Forti für ihre Dissertation „Sebastiano Ricci e la sua bottega. Disegnare e dipingere a Venezia nel primo Settecento“ und Dr. Alice Ottazzi für ihre Dissertation „The reception of the English school in Paris in the 18th century“.

Der römische Geschäftsmann, Bildhauer und Antikenrestaurator Vincenzo Pacetti entwickelte im Laufe seines Lebens eine besondere Leidenschaft für die Zeichenkunst. Als Sammler von Zeichnungen konnte er sich die bedeutende Sammlung seines Kollegen Bartolomeo Cavaceppi sowie zahlreiche bemerkenswerte Einzelwerke aneignen. Von seiner eigenen, weniger bekannten Aktivität als Zeichner zeugen dagegen kleinere Konvolute von Blättern. Diese vermitteln ein erstaunlich vielfältiges Bild seiner europaweiten Geschäftsbeziehungen an der Wende zum 19. Jahrhundert. 

Vincenzo Pacetti (nach Domenichino), Männliche Figur, die einen Widder führt, Rötel über einer Vorzeichnung mit schwarzem Stift © Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett

Dr. Dagmar Korbacher
Studium der Kunstgeschichte, der italienischen Literaturwissenschaft und der Klassischen Archäologie in Eichstätt und Mailand. Magisterarbeit über die Illustrationen zu Giovanni Boccaccios „Ninfale Fiesolano”, 2005 Promotion mit einer Dissertation zum Thema „Paradiso und Poesia. Zur Entstehung arkadischer Naturbildlichkeit bis Giorgione“.
Berufliche Stationen: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Auktionshaus Christie‘s Amsterdam, seit 2006 an den Staatlichen Museen zu Berlin, seit 2010 Referentin für italienische, französische und spanische Kunst vor 1800 am Kupferstichkabinett. Ausstellungen unter anderem zu druckgraphischen Serien des 18. Jahrhunderts „Am Rande der Vernunft“ (2012), zu „Arkadien – Paradies auf Papier. Landschaft und Mythos in Italien“ (2014), den Zeichnungen Botticellis zu Dantes Göttlicher Komödie und den Schätzen der Sammlung Hamilton (2015 in Berlin, 2016 in der Courtauld Gallery, London), sowie gemeinsam mit den Kolleg*innen von National Gallery, British Museum und Gemäldegalerie „Mantegna und Bellini“ (2018/2019 National Gallery London und Gemäldegalerie Berlin).
Seit November 2018 Direktorin des Berliner Kupferstichkabinetts.

Abbildungsnachweis: Vincenzo Pacetti (nach Domenichino), Männliche Figur, die einen Widder führt, Rötel über einer Vorzeichnung mit schwarzem Stift © Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett

———————————

TEILNAHME: Die Preisvergabe findet via Zoom statt. Dem Zoom-Meeting können Sie unter folgendem Link beitreten: https://us02web.zoom.us/j/85659345839?pwd=UmFZYU0xN1NxMGJ1MjlQM054NXgvZz09. Meeting-ID: 856 5934 5839 | Passwort: 148258.

Parallel ist ein Livestream auf Facebook geplant.