Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen / 2022 / Ausstellung // Kunstgeschichte! Forschungsinstitute weltweit

Ausstellung // Kunstgeschichte! Forschungsinstitute weltweit

Termindetails

Wann

27.10.2022 um 09:00 bis
13.01.2023 um 20:00

Wo

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München, Lichthof Nord, I. OG

Termin übernehmen

Das Zentralinstitut für Kunstgeschichte agiert seit 75 Jahren in einem internationalen Netzwerk außeruniversitärer kunsthistorischer Forschungsinstitute und -bibliotheken. Austausch, Zusammenarbeit und Verständigung über Ländergrenzen hinweg waren entscheidende Motive schon für die Gründung des ZI im Nachkriegsdeutschland 1946/47 gewesen.
Seitdem hat sich die kunsthistorische Forschungslandschaft weltweit nicht nur erheblich erweitert und vernetzt, sondern auch ausdifferenziert und in neue, teils interdisziplinäre Bereiche ausgedehnt. Das ZI hat daher 1998 als eines der Gründungsmitglieder den Verbund RIHA (International Association of Research Institutes in the History of Art) mit ins Leben gerufen.
Für die Ausstellung haben wir eine Reihe von Forschungsinstituten gebeten, Materialien zu ihrer Geschichte und ihrem aktuellen Selbstverständnis zu senden und in Texten zu erläutern. Die Präsentation geht somit in zentraler Weise auf die gezeigten Institutionen selbst zurück, denen wir herzlich für die gelungene Zusammenarbeit danken.
Der hier erstmals in dieser Zusammenstellung eröffnete Blick auf die weltweite Verteilung und Vernetzung der kunsthistorischen Forschungsinstitute lässt neben Unterschieden und Gemeinsamkeiten gerade auch positive wie negative Perspektiven einer kunsthistorischen Institutionengeschichte und Wissen(schaft)sdynamik erahnen.

____________

Der Eintritt ist kostenfrei. Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag 9.00–20.00 Uhr zugänglich.

An Wochenenden und an Feiertagen bleibt die Ausstellung geschlossen.

Eröffnet wird die Ausstellung am 26. Oktober 2022, 18:15 Uhr, Vortragssaal 242, II. OG.